Handball weibliche C1 Qualifikation: Allach spielt Bayernliga

Im ersten Anlauf qualifiziert sich die Allacher wC1 für die Bayernliga in der Saison 19/20

Gröbenzell richtete am 19.05. die Qualifikationsrunde für die Bayernliga Saison 2019/20 aus. Gekommen waren neben den Gastgebern und den Allacher wC1 Mädels noch die Mannschaften vom SC Vöhringen und die Spielgemeinschaft Helmbrechts/Münchberg. Der Sieger des heutigen Turniers zieht direkt in die Bayernliga ein, die Plätze 2 und 3 spielen nochmals in einer nachfolgenden Qualifikationsrunde um den Einzug.

 

Beim Eröffnungsspiel treffen die Gröbenzeller Gastgeber auf die Allacher wC1. Die Mannschaften kennen sich bereits vom LEW Jugendcup, beim damaligen Aufeinandertreffen gewannen die Allacher knapp mit 6:8. Zum Ende der ersten Halbzeit sieht es auch an diesem Sonntag nach einem Kopf an Kopf Rennen aus - 6:6 steht es als sich die Mannschaften zur Pause trennen. In der zweiten Hälfte erkämpft sich das Team recht schnell einen Vorsprung und Gröbenzell verliert den Anschluss. Nach 30 Minuten gesamter Spielzeit trägt Allach einen starken 12:22 Sieg nach Hause. 

 

In der zweiten Begegnung treffen die Kleeblätter auf den SC Vöhringen, ebenfalls als spielstarker Verein aus dem LEW Jugendcup bekannt. Beim damaligen Aufeinandertreffen konnten sich die Allacher in einem packenden Spiel in buchstäblich letzter Sekunde zum Siebenmeter-Werfen durchkämpfen und dieses dann mit Willensstärke für sich entscheiden. Klar war, dass auch die heutige Partie keine leichte Aufgabe werden würden, die beiden Mannschaften lagen dann auch immer recht nah beinander. Eine eigentlich deutliche Führung zu Beginn der Partie konnten die Vöhringer wieder aufholen. Auch hier brachte die Halbzeitpause Ruhe ins Geschehen - die Allacher konnten ihren Vorsprung wieder herstellen und bis zum Ende behaupten. Zweites Spiel, zweiter Sieg für Allach - Schlusstreffer der Partie durch Katharina zum 19:14.

 

Mit der Hoffnung auf einen dritten Sieg ging es gegen die bislang unbekannten Gegner von der SG Helmbrechts/Münchberg. Diese hatten zuvor gegen Vöhringen verloren und gegen Gröbenzell nur knapp gewonnen - die Chancen standen also nicht schlecht für einen direkten Durchmarsch in die Bayernliga. Zwar erzielte Finja dann auch das erste Tor für Allach - allerdings hatten die Gäste eine stark spielende Leni Zinkler dabei, die in der Folge immer wieder zum Abschluss kommen konnte. Die Allacher kamen mit dem Spiel der SG nicht zurecht und befanden sich durchgängig im Rückstand. Schade - denn spielerisch wäre hier mehr drin gewesen, so ging die Partie mit 16:19 an den Gegner.

 

Aufgrund der Einzelpartien kam es dadurch zu der kuriosen Situation dass Allach, Vöhringen und Helmbrechts/Münchberg alle punktgleich mit 4:2 in der Tabelle standen. Das Reglement sieht in diesem Fall dann den direkten Vergleich als nächstes Kriterium vor - und in diesem Fall waren somit die Mädels von der  Allacher wC1 die Sieger des Tages. Die Mädels ziehen damit direkt und ohne Umwege in die Bayernliga ein - der gewonnene freie Spieltag ist bereits für eine Extra-Trainingseinheit in der Erdinger Therme verplant.

 

 

Die wC1 geht größtenteils aus der Vorjahres-wD1 hervor, nun wieder komplettiert mit den drei Spielerinnen aus dem 2005er Jahrgang - Sarah, Jule und Antonia. Gemeinsam geht es jetzt in die Bayernliga - wir drücken die Daumen, auf geht’s Allach!

 

 

 

Für Allach spielten in der wC1:

Leonie, Sarah, Maya, Finja, Marlene, Rebecca, Jule, Katharina, Leila, Nicola, Tanina, Sophie, Mirjam, Antonia