Handball Herren III - TSV Allach 09 - TSV Ismaning II 37:30 (19:13)

Harte Vorbereitung resultiert in deutlichem Heimsieg - Herren III besiegen den TSV Ismaning II

Zum Saisonstart der oberbayerischen Bezirksliga 1 gastierte die Reserve des TSV Ismaning in der allacher Eversbuschhalle. Durch die andauernden Bauarbeiten in der Heimspielstätte der Kleeblättler herrschte zum Saisonauftakt eine besondere Stimmung, da die Zuschauer unmittelbar neben dem Spielfeldrand platznehmen mussten. Pünktlich zu Saisonbeginn konnte Trainer Ben Nickels aus einem vollen Kader schöpfen. Lediglich Alexander Prillwitz, der am Vorabend mit der allacher Landesligareserve die ersten Saisonpunkte als Trainer einfahren konnte, setzte aus. Auch die Mannschaft von Gästetrainer Klaus Zeman reiste mit einem breiten Kader, inklusive einigen ehemaligen Bayern-bzw. Landesligarecken, an. Die Vorzeichen für eine packende Saisonauftaktpartie konnten also kaum besser sein.

Die Partie begann, für allacher Verhältnisse, ungewohnt schnell. In der ersten Viertelstunde lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Tore auf beiden Seiten wurden von beiden Mannschaften mit einem schnellen Spielaufbau beantwortet, der wiederum zum Torerfolg führte. So stand es nach 15 Minuten 7:7 unentschieden. Ab der 16. Minute mussten die Gäste dem anfänglichen Tempo allerdings Tribut zollen und kassierten binnen zwei Spielminuten weitere 4 Gegentreffer mit denen sich die Hausherren erstmals auf 11:7 absetzen konnten. Zeman reagierte und nahm in der 19. Minute die erste Auszeit der Partie, um seine Mannschaft taktisch neu aufzustellen. Nach der Unterbrechung versuchte der TSV Ismaning das allacher Aufbauspiel mit einer offensiven Abwehrvariante vor neue Probleme zu stellen. Die Manndeckung gegen den Allacher Rückraum wussten die Hausherren allerdings für sich zu nutzen und setzten sich konsequent weiter ab. In dieser Phase der Partie stand auch die Verteidigung der Grün-Schwarzen gewohnt souverän und ermöglichte Torwartveteran Ulrich Fischer ein paar deutlich entspanntere Minuten als zu Beginn der Partie. Kurz vor Ende der ersten 30 Minuten musste der allacher Außenakteur Alexander Thomas nach verspätetem Einschreiten gegen den ismaninger Rückraum die erste 2-Minuten-Strafe der Partie hinnehmen. Aus dieser Unterzahl resultierte 6 Sekunden vor Halbzeitende ein weiteres Anschlusstor der Gäste, aber die Halbzeitführung fiel mit 19:13 durchaus komfortabel für das Team von Trainer Ben Nickels aus.

In der zweiten Hälfte der Partie erwischten erneut die Hausherren den besseren Start und schafften es sich konsequent von den Gästen aus Ismaning abzusetzen. Dies lag nicht zuletzt am Allacher Neuzugang Tom Zechmann, der die Grün-Schwarzen in dieser Saison auf der Torwartposition unterstützt und aus Ismaning zu den Kleeblättlern wechselte. Durch Zechmanns Paraden konnten sich die Hausherren in der 50 Minute bereits mit 10 Toren (32:22) absetzen. In dieser Phase war es immer wieder Steffen Fried, der Spielmacher der Allacher, der durch seine dynamische und zielgerichtete Spielweise zum erfolgreichen Torabschluss kam. Zahlreiche Unkonzentriertheiten in der Endphase der Partie führten jedoch dazu, dass die Allacher kaum noch vollzählig auf dem Platz agieren konnten und resultierten letzten Endes  in einer kurzen Aufholphase der Gäste, die es so zumindest schafften den zweistelligen Torunterschied zum Spielende auf 7 Tore Abstand zu reduzieren.

Auf die Frage, wie er den Saisonstart einschätze antwortete Nickels nach der Partie wie folgt: „Alles in Allem war es ein runder Saisonauftakt. Wir konnten die Ansätze, die wir in unserer Vorbereitung aufgegriffen haben, auf die Platte bringen und dem Gegner unser Spiel aufzwingen. Die Zweite Halbzeit war zwar noch etwas zerfahren, aber unterm Strich haben wir beide Halbzeiten gewonnen und das zählt für mich am meisten. Ich hoffe das wir weiterhin so gut trainieren können und gesund bleiben. Dann können wir sicher wieder im oberen Tabellendrittel ein Wörtchen mitreden.“

Am kommenden Sonntag, den 30.09.2018, treten die Herren III Auswärts bei der Reserve des SV München Laim um 15:45 Uhr an.

Es spielten: Zechmann, Fischer, Thomas (2), Poschenrieder (3), Nickels, Schoop (1), Eberhardt (1), Polzer (3), Hauck (3), Wenninger (2), Schling (1), Verweyen (1), Fried (14/5), Niemeyer (3)