mA 1 Jugend DJK Rimpar - TSV Allach 21:29 (12:14)

BadBoys siegen im Spitzenspiel

 

TSV Allach : Dennis Stegemann, Daniel Kunzfeld (Tor); Fabian Winter (10/2), Cedric Riesner (6), Noah Schilling, Tobi Hübner (je 3), Stephan Seitz, Luca Hasekamp, Yannis Schwarzer (je 2), Tassilo Bräu (1), Samuel Khuon 

 

Zum ersten "Spitzenduell" in der Bayernliga  mussten die Kleeblätter am Wochenende zum letztjährigen Bayernligameister und Titelfavoriten Rimpar reisen. 

Die Franken lagen mit ebenfalls 4:0 Punkten auf Tabellenplatz 2 hinter Allach.  

Bereits am sehr  frühen Morgen reisten die Jungs zusammen mit der mB Jugend (spielten zeitgleich bei der Juniorenakademie Grosswallstadt) mit dem Bus Richtung Franken. Verzichten musste man neben dem langzeitverletzten Dennis Müller (Knie) auf Fabian Freibauer (Hand) - dafür war nach überstandener Muskelentzündung Tormann Daniel Kunzfed wieder mit im Team. 

.

 Die Kleeblätter starteten etwas nervös in die Partie, Abstimmungsprobleme in der Abwehr ermöglichten Rimpar leichte Treffer. "Anfangs haben wir zuviel vermeidbare technische Felher gemacht" ärgerte sich Coach Fabian Heck. 

So konnten die Gastgeber zunächst mit 8:5 (16. Min.) und 12:10 (24. Min.) in  Führung gehen. Jedoch fanden die Allacher Jungs zunehmend besser ins Spiel. Ausgerechnet eine  2-Minute Strafe für Allach brachte die Wende. Die Aktionen im Rimparer Rückraum wurden konsequent unterbrochen und die Anspiele an den Kreis unterbunden. In Unterzahl konnten die Bad Boys das Spiel drehen und man ging mit einer 2 Tore Führung (12:14) in die Pause. 

Nach Wiederanpfiff folgte die stärkste Phase der BadBoys. Mit einer konstant starken  Abwehrarbeit und ohne Fehler im Angriff wurde eine zwischenzeitliche Führung von 15:19 herausgespielt und Tor für Tor erhöht.   "Das habe ich von der Mannschaft so noch nicht gesehen" schwärmte Coach Heck nach dem Spiel. 

.Rimpar hatte nicht mehr viel entgegenzusetzen. 

Am Ende stand ein verdienter 29:21 Sieg zu Buche - und ein klares Ausrufezeichen an die Liga! 

Fazit nach 3 Spielen: mit 6:0 Punkten stehen die Jungs an der Tabellenspitze der Bayernliga,  die Mannschaft wirkt reifer und abgeklärter als in den vergangenen Jahren.  

.

Wieviel dies wert ist wird sich im nächsten Spiel zeigen - es geht dann zum bisher ebenfalls verlustpunktfreien TSV Niederraunau - in den letzen Jahren ein "Angstgegner" gegen den sich die Jungs oft schwer getan haben und unnötige Punkte liegengelassen haben. 

Hier gilt es die starke Leistung wieder abzurufen und 60 Minuten konsequent durch zu spielen 

Sa.27.10.2018    17:00   TSV Niederraunau -  TSV Allach 09