„Ruhestörung“ bis die Polizei kommt

... Schade, wenn Begeisterung und Jubel im Sport von einigen als Störung ihrer Ruhe empfunden werden...

 

Eine persönliche Meinung zu einer als traurig empfundenen Entwicklung

 

Kinderspielplätze, die nur zu bestimmten Zeiten „bespielt“ werden können, neue Kitas oder Schulen, die Bürgerproteste auslösen, wenn sie denn in der Nähe von Wohnanlagen errichtet werden sollen oder eben wütende Anrufe bei der Polizei, wenn Kinder und Jugendliche begeistert angefeuert werden, wenn sie Handballspielen …

 

Ja, es kann manchmal lauter werden, wenn Spaß und Begeisterung, gerade beim Mannschaftssport, im Mittelpunkt stehen und begeisterte Zuschauer lautstark mitfiebern. Dass dies echauffierte Anwohner zum Benachrichtigen der Polizei animiert, schade!

Verständlich wäre es, wenn man sich von lautstark grölenden Personen in der Nacht in seiner Ruhe gestört fühlt und die Polizei alarmiert, unverständlich hingegen, wenn man sich tagsüber von Sport und Anfeuerungsgeräuschen, die aus einer Turnhalle dringen, die sich im Inneren eines Schulgebäudes befindet und nicht einmal ein Fenster besitzt, zu diesem Mittel greift.

 

Danke in diesem Zusammenhang aber auch, dass wir als Verein von Seiten des Referates für Bildung und Sport Unterstützung bekommen, sodass Spitzensport des TSV Allach 09 im Münchner Westen trotz sanierungsbedingter Sperrung der Eversbuschhalle möglich ist.