Handball männl. A1-Jugend TSV Niederraunau - TSV Allach 20:35 (9:19)

Allacher "Bad Boys" siegen souverän im Spitzenspiel

 

 

Allach: Dennis Stegemann, Daniel Kunzfeld (Tor); Stephan Seitz (10), Yannis Schwarzer (4), Cedric Riesner (4), Fabian Winter (4/1), Tobias Hübner (3), Noah Schilling (3), Luca Hasekamp (3), Tassilo Bräu (2), Fabian Freibauer (2), Samuel Khuon

 

 

 

Am vergangenen Wochenende mussten die Allacher Kleeblätter zum ebenfalls verlustpunktfreien Verfolger TSV Niederraunau reisen.

 

Die Schwaben hatten zuletzt mit einem klaren Sieg in Anzing auf sich aufmerksam gemacht.

 

Dieses Spiel hatteneben einigen Spielern und Eltern auch Allachs Coach Andi Kraus beobachtet - und sein Team vorbildlich auf die Raunauer Spielweise eingestellt. Vor allem die extrem offensive 5:1 Deckung der Schwaben war Thema in der vergangenen Trainingswoche gewesen.

.

Allach startete somit konzentriert in die Partie  den Grundstein für den Erfolg legten die BadBoys mit ihrer stabilen Abwehr: die Kreise des Raunauer Rückraums um den Topshooter der Liga Marius Waldmann wurden konsequent eingeschränkt.

 

Vor allem über Tempogegenstöße gelang zunächst eine beruhigende 8:2 Führung. Mit zunehmender Spieldauer spielten sich die Kleeblätter in einen „Torrausch“ – vor allem Stephan Seitz brachte den gegnerischen Tormann mit seinen Wurfvarianten zum Verzweifeln.

Zur Halbzeit stand ein klares 19:9 auf der Anzeige.

Das Spiel war bereits entschieden – nach dem Wechsel knüpften die Gäste nahtlos an und erhöhten auf zwischenzeitlich 16 Tore (50. Minute - 13:29)

 

Die Gastgeber hatten kaum etwas entgegenzusetzen, viele technische Fehler nutzten die Allacher Jungs konsequent für Tempogegenstöße.

Das Allacher Trainer-Team Heck/Kraus nutzte die Überlegenheit und wechselte munter durch.

Ein Gros der Stammkräfte durfte sich weitgehend auf der Bank ausruhen. Dies tat dem Spielverlauf keinen Abbruch – Niederraunau wurde ständig auf Abstand gehalten und der Vorsprung souverän zu Ende gespielt.

 

 

Hier noch einige Punkte für die Statistik:

 

> Allach ist souverän Tabellenführer

> 4 Siege mit durchschnittlich 11 Toren Differenz

> Mit Abstand beste Abwehr der Liga

> 3 Siege gegen die Teams der Tabellenplätze 2,3 und 4 

 

 

Zum nächsten Spiel erwarten die Kleeblätter die Haspo Bayreuth 

(Samstag, 3.11. 14Uhr in der Halle Peslmüllerstrasse)