Handball - Herren 1: SV Anzing - TSV Allach 09 27:22

Die Erste unterliegt im Spitzenspiel gegen Anzing

Vor grandioser Kulisse unterliegt die Erste im Duell der Ungeschlagenen gegen die Anzinger Löwen. Es war das erwartete Spitzenspiel, in dem sich die Allacher Erste zu viele Fehler erlaubte und Anzing am Ende verdient als Sieger vom Feld ging. Lange konnte man sich auf Augenhöhe mit dem Favoriten messen, bis man 10 min vor Schluss das Spiel endgültig aus der Hand gab.

Trainer Karg muss leider für unbestimmte Zeit auf Kapitän Tobias Wittmann verzichten, dafür bekam Jugendspieler Fabian Winter seine Chance und zeigte mit 4 Toren eine mehr als ordentliche Leistung. Von Beginn an war die Anspannung spürbar, direkt in den ersten zwei Angriffen leistete sich die Erste zwei unnötige Ballverluste. So stand es schnell 2:0 für die Hausherren. Es dauerte ein bisschen, aber dann kämpfte die Erste sich in die Partie. Angetrieben durch 3 Tore von Alex Reisinger gelang nach 8 Minuten zunächst der 4:4 Ausgleich. Durch eine 7m hätte man sogar in Führung gehen können, stattdessen übernahm Anzing Mitte der 1. Halbzeit mehr und mehr die Partie und erspielte sich eine 5 Tore Führung. Die Erste hingegen leistete sich einfach zu viele Fehler und vergab klare Torchancen. Mit einer Auszeit und der Einwechslung von Fabian Winter setzte Trainer Karg neue Impulse. In den letzten 5 Minuten der 1. Halbzeit kämpfte sich die Erste mit einem 4:1 Lauf wieder ins Spiel. Die Abwehr und Torhüter zeigten eine ordentliche Leistung, aber im Spiel nach vorne agierte die Erste bis dahin nicht zwingend genug. Mit einem 12:10 Rückstand, aber mit der richtigen Einstellung ging es für die Karg Truppe hinein in die 2. Halbzeit. Die Allacher Deckung arbeitete weiter gewohnt zuverlässig und Yannic Malter konnte in der 35. Minute den 13:12 Anschlusstreffer erzielen. Aber irgendwie war heute der Wurm drin, im Angriff schaffte die Erste es nicht die nötige Durchschlagskraft zu entwickeln und die herausgespielten Chancen zu nutzen. Anzing hingegen agierte über weite Strecken fehlerfrei, vor allem der starke Florim Hoxha ließ kaum einen Wurf liegen. An der Einstellung lag es jeden Falls nicht, die Erste legte alles rein und konnte sich bis zur 48. Minute mit 20:17 im Spiel halten. Dann kam es endgültig zum Bruch im Allacher Spiel, Anzing bestrafte die Fehler konsequent und machte den Deckel drauf. Kurz vor Schluss stand es 26:18 für den Gastgeber und die Erste konnte nur noch Ergebnis Kosmetik betreiben. Stark gekämpft hat die junge Allacher Mannschaft, aber vor allem im Angriffsspiel hat es an diesem Tag nicht gereicht um gegen den Bayernligaabsteiger zwei Punkte abzunehmen. Die Saison ist noch lang, jetzt heißt es abhaken und weiter machen! Nächstes Wochenende steht wieder ein schwieriges Spiel gegen Fürstenfeldbruck II auf dem Programm. Die Reserve aus Bruck hat bisher nur gegen Herrsching verloren und ist gespickt mit 3. Liga erfahrenen Spielern. Da wird sich zeigen, wohin die Reise geht in dieser Saison! Wir freuen uns auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung und bedanken uns bei den vielen mitgereisten Allacher Fans. Ihr ward eindeutig lauter!

Eure 1. Männermannschaft

Für den TSV Allach 09 spielten: Gollwitzer, Wendler, Hofmann (2), Malter (4), Keller-May (1),Zilz, Stolz (3), Seel-Mayer (2), Berger (3), Winter (4), Reisinger (3), Breuning, Obernöder, Guldenkirch