Handball Herren 1 - TuS Fürstenfeldbruck II 28:34 (15:18)

enttäuschender Auftritt der "ersten"

 

Nach der Niederlage im Spitzenspiel gegen Anzing hatte sich die Erste viel vorgenommen und wollte im nächsten Spitzenspiel gegen Fürstenfeldbruck II unbedingt punkten. Konnte man gegen Anzing zwar nicht den besten Handball zeigen, so stimmten doch Einsatz und Motivation. Das ließ die Allacher Erste leider über weite Strecken vermissen und verliert verdient gegen die 3. Liga Reserve aus Bruck mit 34:28.

Fürstenfeldbruck II gehört, obwohl Aufsteiger, sicherlich zu den Topteams der Liga. Das war der Allacher Ersten bewusst und eine ordentliche Trainingswoche ließ hoffen für das Comeback in der Eversbuschhalle. Doch von Beginn an agierte die Erste in der Deckung zu passiv und fand überhaupt keinen Zugriff auf das Brucker Angriffsspiel. Insbesondere der Brucker Rückraum Mitte Christian Haller machte mit der Allacher Deckung was er wollte, suchte entweder selbst den Abschluss oder setzte seine Nebenmänner in Szene. Nur Robert Wendler im Tor und ein ordentliches Angriffsspiel verhinderten in der 1. Halbzeit schlimmeres. Auch wenn die Abwehr nicht als Kollektiv funktionierte, kam vor allem der Rückraum immer wieder zu ordentlichen Abschlüssen. Nach 22 Minuten war das Spiel beim Stand von 13:14 noch ausgeglichen. Zur Halbzeit allerdings hatten die Gäste sich einen kleinen Vorteil erspielt und mit einem 15:18 Rückstand ging es in die Pause. Die 18 Gegentore sprechen Bände über die schwache Abwehrleistung der Allacher. Die Ansage für die 2. Halbzeit war klar, vor allem musste man die Deckung neu sortieren und den erfahrenen Brucker Angriff vor Aufgaben stellen. Das funktionierte sogar einigermaßen, aber jetzt schwächelte der Angriff. Das Spiel nach vorne war fehlerhaft und die Würfe unvorbereitet. Insgesamt einfach ein gebrauchter Tag für die Allacher Erste. So übernahm Bruck immer mehr die Kontrolle über die Partie und die Erste schaffte es nicht mehr wirklich in Schlagdistanz zu kommen. Am Ende verliert man verdient gegen einen abgeklärte 3. Liga Reserve und muss jetzt die Trainingswoche nutzen, um seine eigenen Fehler zu analysieren. Die nächsten Gegner sind Immenstadt und Haunstetten II, da gibt es keine Ausreden und 4 Punkte müssen her! Das Ziel muss es sein, wieder aus der gewohnt stabilen Deckung heraus, das Spiel zu bestimmen und einfache Tore zu machen. Am Sonntag um 12:30 Uhr fährt der Bus von Eversbuschhalle nach Immenstadt und es sind noch Plätze frei. Die Erste wird alles dran setzen die Negativserie zu beenden und freut sich über alle Fans die sich mit auf die Reise in den Allgäu machen.

Eure 1. Männermannschaft

Für den TSV Allach 09 spielten: Gollwitzer (1), Wendler, Hofmann (8), Malter (4), Keller-May (3),Zilz, Stolz, Seel-Mayer, Berger (1), Winter (4), Reisinger (6), Kastner, Obernöder, Guldenkirch