Handball weibl. B-Jugend VfL SF Bad Neustadt – TSV Allach 09 14 : 19 (4 : 10)

Zwei Punkte aus dem Norden (Bayerns) in den Süden mitgenommen

 

11.00 Uhr Abfahrt von Allach am vergangenen Samstag. Im kleinen Mannschaftsbus ging es für elf B1-Mädels, ihre Trainerin und diesmal nur zwei ganz „eiserne Fans“ zum weitesten Saisonspiel nach Bad Neustadt an der Saale. Mit an Bord waren jede Menge Proviant und die verschiedensten Schulhefte, Bücher und Karteikarten zum Lernen, denn ganz nebenbei ist ja auch noch Schulaufgabenzeit...

 

Staufreie Fahrt mit pünktlicher Ankunft, freundlicher Empfang in der Halle beim derzeitigen Tabellenletzten, noch weitere Allacher Fans (danke Familie Schilling!) waren zum Anfeuern gekommen, es konnte also losgehen.

In den ersten Spielminuten zeigte sich, dass die Mädels noch bisschen im „Halbschlafmodus“ waren. Während die Abwehr recht gut agierte, konnten frei gespielte Chancen aufgrund vieler technischer Fehler- zum Teil auch der Unsicherheit aufgrund des harzlosen Balles geschuldet- und schlechter Chancenverwertung nicht zu einer frühen Führung genutzt werden. In der zehnten Spielminute kamen aber dann die Allacherinnen richtig im Spiel an, ein Fünf-Tore-Lauf zum Spielstand von 2:7 zeigte, dass man diese lange Fahrt nicht unternommen hatte, um eine Zitterpartie hinzulegen. So hatte man sich schließlich bis zur Pause eine recht komfortable Führung (4:10) erspielt.

Der Beginn der zweiten Halbzeit stellte zunächst eine Fortsetzung dar, die Kleeblättlerinnen erzielten zwei schnelle Tore, man hätte jetzt nur noch den Abstand clever „verwalten“ müssen... Doch es kam anders, denn nachdem die Mittespielerin ohne vorherige Verwarnung disqualifiziert wurde, wollte so gar nichts mehr im Team zusammenlaufen. War man mit neun Feldspielerinnen an diesem Samstag sowieso nicht überbesetzt, so musste nun tatsächlich improvisiert werden. Und ziemlich provisorisch sah dann auch der weitere Spielverlauf aus, das Zusammenspiel funktionierte nicht mehr wie gewohnt und die Gastgeber nutzten diese Schwäche ihrerseits um den Abstand etwas „schmelzen“ zu lassen. Trotz ungewohnter Situation retteten die Allacher Mädels ihren guten Vorsprung über die Zeit hinweg. 14:19 hieß es am Ende an der Anzeigetafel und damit konnte man die zwei Siegpunkte ganz verdient mit in den Süden nehmen.

 

Fazit:

1. Nicht unbedingt ein schönes Spiel, sowohl für die Akteure als auch für die Zuschauer. Die Freude über das gewonnene Spiel setzte dann aber trotzdem ein und somit waren auch die erneuten dreieinhalb Stunden Busfahrt zurück nach Allach bei guter Stimmung gut zu verkraften.

2. Gute Besserung an Laura, werde schnell wieder fit.

3. Hut ab an dieser Stelle vor dem Team aus Bad Neustadt, zum einen, dass ihr in der Hälfte eurer Bayernligapartien solche großen Anreisen in den Süden Bayerns zu absolvieren habt und zum anderen, dass ihr in diesem Spiel so gut gekämpft habt, obwohl schon alles gelaufen zu sein schien... Bleibt auch im „Tabellenkeller“ motiviert!