Handball - Herren1: TV Immenstadt - TSV Allach 09 19:27

Wiedergutmachung in Immenstadt

Nach zwei Niederlagen in Folge kehrt die Erste in die Erfolgsspur zurück und gewinnt souverän mit 19:27 im Allgäu. In den Spitzenspielen gegen Anzing und Fürstenfeldbruck setzte es zuletzt zwei bittere Niederlagen. Jetzt musste die Erste ausgerechnet in Immenstadt antreten, wo man unter Trainer Karg noch nie gewinnen konnte.

Also hatte die Allacher Erste einiges wieder gut zu machen. Dementsprechend motiviert ging die Erste auch in die Partie. In den erste 12 Minuten gab es für den Gastgeber gar nichts zu holen. Die Allacher Deckung war hellwach, deckte stark und wenn was auf Tor kam holte sich das ein überragend aufgelegter Lukas Gollwitzer. Im Spiel nach vorne machte man auch das Meiste richtig und ging konsequent bis auf 7:0 in Führung. Langsam kämpften sich auch die Hausherren ins Spiel und fanden Lücken in der Allacher Deckung. Insgesamt aber spielte die Erste in der Abwehr und im Angriff eine starke 1. Halbzeit und ging mit einer 6:14 Führung in die Pause. In der 2. Halbzeit war die Partie ausgeglichener. Die Erste verwaltete vor allem die Führung und Immenstadt steckte nicht auf. So kamen die Gastgeber zwischenzeitlich nochmal auf 17:22 heran, aber wirklich in Gefahr geriet dieser wichtige Auswärtserfolg nicht mehr. Das war die richtige Antwort der Ersten auf den schwachen Heimauftritt gegen Fürstenfeldbruck. Gegen Immenstadt stimmten wieder Motivation und Mannschaftsleistung. Der nächste Gegner ist die Bayernligareserve aus Haunstetten, der momentane Tabellenletzte der Landesliga Süd. Man darf den Gegner sicherlich nicht unterschätzen, aber ein absoluter Pflichtsieg ist es trotzdem für die junge Mannschaft um Trainer Karg. Zum Ende des Jahres geht es dann nochmal ums Ganze für Allacher Erste, zunächst in Ottobeuren und zum Abschluss daheim gegen Simbach. Wir sind hochmotiviert und freuen uns auf die nächsten Wochen!

Eure 1. Männermannschaft

Für den TSV Allach 09 spielten: Gollwitzer, Rößle, Hofmann (9), Malter (3), Keller-May (3), Zilz (2), Stolz, Seel-Mayer, Berger (2), Winter (1), Reisinger (4), Kastner, Obernöder (1), Breuning (2)