Handball männl. A-Jugend Bayernliga SV Eibach - TSV Allach (13:7) 24:21

Niederlage im Spitzenspiel

Einen völlig gebrauchten Tag erwischten die "BadBoys" am vergangenen Wochenende in Eibach.

Die Vorzeichen waren schon schlecht: Zwar waren die  zuletzt länger Verletzten Fabian Winter und Cedric Riesner wieder mit im Team - allerdings hatten beide mit  großem Trainingsrückstrand zu kämpfen.

Abwehrchef Tobi Hübner ging nach langer Krankheit  geschwächt in Spiel

Fabian Freibauer (krank) war gar nicht erst mit nach Franken gereist, genauso wie der verletzte Torwart Daniel Kunzfeld

Da die B Jugend zeitgleich ein  Punktspiel in Rimpar spielte,  konnte auch hier keiner aushelfen.

Somit startete man mit  nur 1 Tormann und 9 Feldspielern die Reise nach Eibach zum Spitzenspiel.

Trotz der widrigen Umstände starteten die Allacher Jungs motiviert ins Spiel - doch schon nach wenigen Minuten war klar, dass dies heute schwer werden sollte. 

Die "Kleeblätter" kamen mit dem Harzfreien Ball überhaupt nicht zurecht, ständig rutschte das Spielgerät aus den Händen, etliche Grosschancen wurden vergeben. Ein 4:0 nach 5 Minuten war die erste Ernüchterung. Diesen Rückstand konnten die Jungs bis zuletzt nicht mehr aufholen. 

Über die gesamte Spielzeit war der Gastgeber vor einer hitzigen Heimkulisse überlegen und kam mit einfachen Spielzügen zu Toren, während den Allacher Jungs gar nichts gelingen wollte (u.a. 4 vergebene Strafwürfe) 

Mit einem 13:7 ging es in die Pause. 

Nach dem Wiederanpfiff reagierte Coach Andi Kraus mit einer neuen Variante: er nahm den Torwart zugunsten eines zusätzlichen Feldspielers vom Platz. Zunächst schien diese Strategie aufzugehen - Allach verkürzte auf 19:15. Nun galt es das Minimalziel zu erreichen :  mit höchstens  4 Toren verlieren,  um im direkten Vergleich (das Hinspiel endete 26:21) besser zu sein !! 

Zwar kam Allach nun etwas besser ins Spiel, aber in gefährliche Nähe konnte man zunächst nicht mehr aufschliessen - im Gegenteil : nach rund 50 Minuten stellte Eibach mit dem  23:16 wieder einen 7 Tore Vorsprung her. 

Es folgte ein letztes Aufbäumen der ersatzgewächten Allacher Jungs -  in der 58. Minute verkürzten die Kleeblätter auf 23:21  - aber die verbliebene Zeit war zu kurz, Eibach überwand die offensive Allacher Deckung  noch einmal und stellte den Endstand von 24:21 her. 

#Schadensbegrenzung# .. mehr kann man zu diesem Spiel kaum sagen.

Sollten am Saisonende beide Teams punktgleich sein,  hätte Allach dank des direkten Vergleichs nun den besseren Tabellenplatz. Mehr war an diesem Tag nicht zu holen. 

Nun gilt es : abhaken, Mund abwischen, weiter kämpfen. Am nächsten Wochenende gastiert mit dem TSV Herrsching der aktuell Tabellenletzte an der Eversbuschstrasse (Sonntag, 3.2. , 16:30Uhr)   

 

TSV Allach : Dennis Stegemann (Tor), Fabian Winter (4/1), Stephan Seitz (4), Noah Schilling (4), Cedric Riesner (3), Tassilo Bräu (4), Yannis Schwarzer (1), Luca Hasekamp (1), Tobias Hübner, Samuel Khuon