Handball - Damen1: PSV München - TSV Allach 09 26:25

Damen 1 verlieren Derby gegen PSV denkbar knapp

 

Am vergangenen Samstag hieß es für unsere Damen 1 Derby-Time bei den Postlerinnen. Gut aufgelegt nach einer starken Trainingswoche starteten die Allacher Damen in die Partie und erzielten gleich das erste Tor. Nach 7Minuten war die Partie noch sehr ausgeglichen bei einem Spielstand von 3:3. Dann legten die Allacher Damen endlich los, die Abwehr stand und vorne war jede Spielerin Torgefährlich, sodass ein 5-Tore-Lauf den Spielstand auf 8:3 aus Allacher Sicht drehte. Dem hohen Tempo mussten die Kleeblättlerinnen aber Tribut zollen und so kamen die Postlerinnen auf 9:10 heran. Doch die starke Abwehr und schöne Aktionen im Angriff ermöglichten es den Allacher Damen sich auf 14:10 abzusetzen. In der ersten Hälfte überzeugte besonders Mittespielerin Silvia Perez Ferreira immer wieder durch schöne Tore.  

Die Pausenansprache von Coach Reichert warnte vor den Tücken dieses Derbys und ermunterte die Kleeblättlerinnen weiter zu kämpfen, denn auch wenn 4 Tore komfortabel klingen, sicher war der Vorsprung nicht. In der zweiten Halbzeit legten die Kleeblättlerinnen erstmal nach und auch unser Neuzugang Paula Ott konnte den Ball im gegnerischen Netz versenken. Bis zur 40. Minute hielt der komfortable Vorsprung der Allacher Damen. Dann trafen die Postlerinnen drei Mal in Folge und Coach Reichert reagierte mit einem Timeout und einer Umstellung in der Abwehr. Doch diese Reaktion brachte nicht den gewünschten Erfolg und die Abwehr der Kleeblättlerinnen wackelte mächtig. Auch wenn die Allacher Torhüter unser Team im Spiel hielten, ließ man nun immer öfter Chancen im Angriff liegen und so konnten die Gastgeber vom PSV nicht nur ausgleichen (20:20 46.Minute), sondern gingen zum ersten Mal in der gesamten Partie in der 53.Minute in Führung. Jetzt wurde es ein echtes Derby, Post ging mit 2 Toren in Führung (25:23 57.Minute) und die Kleeblättlerinen glichen wieder aus zum 25:25 (58.Minute). Der letzte Ball der Postlerinnen landete im Tor und so hatten die Allacher Damen zumindest nochmal den Ball um auszugleichen, aber scheiterten an der gegnerischen Torhüterin.

So musste man an diesem Abend 2 Punkte in Post lassen, auch wenn man den Sieg schon vor Augen hatte. Positiv ist die Entwicklung der Kleeblättlerinnen und die Gewissheit, dass man auch die Tabellenführer unter Druck setzen kann. Diesen Schwung gilt es nun mitzunehmen, denn am Samstag empfängt das Team aus Allach den Tabellenführer von TSV München-Ost.

Es spielten: Seif, Lemli (beide Tor), Seitz (1), Kloner (5/3), Obernöder (2), Kuhn, Schnetzer (2), Fricke, Perez Ferreira (10/1), Fischer (3), Fent-Asanamutlu, Dainov, Ott (1), Bratu (1)