Handball weibl. D1 TSV Allach - TSV Ismaning 19:6

Ungefährdeter Heimsieg gegen Ismaning


Am heutigen Spieltag war die wD1 zwar nicht in der angestammten Eversbuschhalle, aber auch in der LSG-Halle fühlen sich die Mädels sichtlich heimisch. Zu Beginn der Partie gab es bei den Allachern ein paar wenige Ungenauigkeiten, so dass die Gäste aus Ismaning mit einem Zwei-Tore-Vorsprung in Führung gehen konnten. Ab der dritten Minute fand unser Team allerdings in seinen eigenen Rhythmus und hängte den Gegner dann schnell ab. Den 10:3 Führungstreffer zur Halbzeit zimmerte Sophie aus einem beherzten Sprung heraus durch die Ismaninger Abwehr ins Netz.

Nach der Rückkehr aus der Pause hatte sich nichts wesentliches verändert. Die Allacherinnen konnten einige Male die Bälle aus dem gegnerischen Spiel herausfischen und in schnellen Gegenstößen zu Toren verwerten. Die Ismaninger zeigten beherzte Angriffsversuche, standen aber zu häufig einer zu starken Abwehr gegenüber. Der einzige 7-Meter der Partie, zugunsten des gegnerischen Teams gepfiffen, konnte zudem souverän von Mimi abgewehrt werden.

Der Schlußtreffer gelang dann schließlich Leila, nur wenige Sekunden vor Ablauf der Spielzeit, zum verdienten 19:6 Sieg der Allacher Mannschaft. Die wD1 steht damit, bislang ungeschlagen, auf dem ersten Tabellenplatz. Nächster Gegner sind in einem Auswärtsspiel, am 10. März , die Mädels von Forst United.




Es spielten für Allach:
Leonie, Maya, Finja, Marlene, Rebecca, Katharina, Leila, Nicola, Tanina, Sophie, Mirjam