Handball Herren III - TSV Allach 09 - HSG München -West 30:23 (16:11)

Siegesserie hält - Herren III gewinnen das 10. Spiel in Folge und machen einen großen Schritt in Richtung Titel

Am Samstagnachmittag gastierte die erste Mannschaft der HSG München-West bei unserer Dritten. Der Lokalrivale aus dem Münchner Westen, der vor zwei Spielzeiten in der Rückrunde noch um den Aufstieg gespielt hatte, kam in dieser Spielzeit als Tabellensiebter in die Eversbuschhalle. Auf dem Papier schien es also eine klare Sache zu werden, denn unsere Herren drei standen, mit ihrer Siegesserie von neun Spielen in Folge, als klarer Favorit fest. Bereits in der Vorrunde verlief das Aufeinandertreffen unter ähnlichen Vorzeichen und am Ende mussten unsere Herren III ihre zweite Saisonniederlage hinnehmen. Die Umstände, die zu dieser Niederlage führten, waren damals allerdings sehr besondere und müssen an dieser Stelle nicht wieder aufgegriffen werden. Nichtsdestotrotz war Widergutmachung angesagt.

Kadertechnisch war die BOL-Reserve der Allacher auch an diesem Wochenende nicht vollzählig aufgestellt. Neben den Langzeitverletzten fehlt seit dem letzten Wochenende nun auch Rückraumakteur Markus Polzer bei den Grün-Schwarzen. Es bleibt zu hoffen, dass sich das Lazarett bis zum Spitzenspiel am kommenden Sonntagabend in Schwabing wieder ein bisschen lichtet, damit dort ein weiterer Stein zur Festigung der Tabellenspitze gelegt werden kann. Auch die Gäste hatten mit Verletzungspech in der aktuellen Saison zu kämpfen. Der Kader, den Gästetrainer Clemens Hanning aufbot, war dem Allacher tatsächlich zahlenmäßig unterlegen. Ein Bild was es in dieser Saison auch noch nicht so häufig zu sehen gab.

Dennoch starteten die Gäste vielversprechend in die erste Halbzeit. In den ersten 10 Spielminuten schafften sie durch konsequente und hochmotivierte Abschlüsse die Hausherren ein ums andere Mal zu überwinden und gingen mit zwei Toren (4:6) in Führung. Dann jedoch konzentrierten sich die Hausherren wieder auf ihre Fähigkeiten, bekamen mehr Zugriff in der Abwehr und konnten ihrerseits durch konsequente Abschlüsse den Gästekeeper ein ums andere Mal bezwingen. Diese Konsequenz zeigten die Herren um Spielertrainer Ben Nickels auch bis zum Ende von Hälfte eins. Besonders stach hierbei Gabriel Fricke heraus. Fricke wurde frühzeitig eingewechselt, da Stammrückraum Thomas Eberhardt mit Leistenproblemen ausscheiden musste. Unmittelbar nach der Einwechslung übernahm der a-Jugendliche das Zepter im Rückraum und hinterließ mit zwei sehenswerten Treffern Eindruck bei den Gästen. Zur Halbzeit stand es dann bereits 16:11 für die Hausherren. Alles war angerichtet in der zweiten Hälfte den Deckel auf den 10. Sieg in Folge zu stülpen.

Im zweiten Durchgang erwischten die Hausherren dann auch gleich den besseren Start. Die in der Halbzeitansprache thematisierte Konsequenz im Abschluss, die man weiter verbessern wollte, konnte unmittelbar gefunden und der Vorsprung schnell auch 8 Tore nach 40 Minuten (21:13) ausgebaut werden. Dann mussten die Kleeblättler aber erneut einen Dämpfer hinnehmen. Nach Thomas Eberhardt, fiel nun auch Gabriel Fricke verletzungsbedingt aus. Er knickte im Sprunggelenk nach einer erfolgreichen Abwehrsituation mit Gegnerkontakt um und konnte die Partie nicht regulär beenden. Die routinierten Tabellenführer ließen sich davon aber nicht beirren und spielten ihr Spiel ohne Nachlässigkeiten zu Ende. (30:23)

Nach der Partie zog Spielmacher Steffen Fried folgendes Resümee: „Wir haben heute gezeigt, dass wir immer noch alle für ein Ziel kämpfen und dieses Ziel langsam aber sicher in Reichweite rückt. Die Ausfälle vom Tommy und Gabriel sind bitter. Insbesondere im Hinblick auf das Topspiel am kommenden Sonntag in Schwabing. Allerdings lassen wir uns auch davon nicht unterkriegen und werden alles geben, um uns weiter an der Spitze abzusetzen. Gute Besserung und schnelle Genesung an die Jungs!“

Trainer Ben Nickels gab folgendes Statement: „Wir haben jetzt gegen West vorgelegt. Schwabing muss heute Abend in Trudering ran und Garching spielt gegen Post, die ja aktuell auch jeden Punkt brauchen, um weiter eine Chance auf den Klassenerhalt zu wahren. Wer weiß, vielleicht haben wir in dieser Saison auch mal das Glück des Tüchtigen und müssen gar nicht mehr alle Spiele gewinnen. Ich bin aber weit davon entfernt mich auf die anderen zu verlassen und auch zuversichtlich, dass wir in den kommenden Spielen weiter erfolgreichen Handball spielen werden. Mit dem heutigen Sieg haben wir uns zumindest eine sehr gute Ausgangsposition erspielt, um auch nach dem letzten Spieltag den Platz an der Sonne innezuhaben.“

Am kommenden Sonntag tritt die Dritte beim aktuellen Zweitplatzierten MTSV Schwabing an. Anwurf der Partie ist um 18 Uhr in Schwabing.

Anm. d. Red.: Der MTSV Schwabing verliert am Abend beim TSV Trudering. Die Herren III haben also am kommenden Sonntagabend ein Matchballspiel um die Meisterschaft in der BL1. Es wäre hervorragend, wenn möglichst viele Allacher das Team unterstützen würden.

Es spielten: Zechmann, Griesch, Thomas (4), Feulner (1), Nickels (3/1), Eberhardt, Fricke (4), Wenninger (4), Schling (2), Verweyen, Fried (12/3), Karaca