Handball - Herren I: TSV Allach 09 - SV Anzing: 30:22

Allacher Erste schlägt Ligaprimus

 

Die Erste Herren besiegt den bisher noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Anzing sensationell mit 30:22. Die Anzinger Löwen sind das dominante Team in der Landesliga Süd und standen bis zum vergangenen Samstag mit 40:0 Punkten verlustpunktfrei völlig verdient an der Tabellenspitze. Die Allacher Erste hingegen ist auf dem dritten Platz und braucht jeden Punkt um den zweiten Tabellenplatz noch angreifen zu können. Jeder Punkt zählt jetzt und das haben die Jungs gegen den SV Anzing sowas von angenommen! Der Ligaprimus wurde nicht nur geschlagen, sondern über weite Strecken dominiert. Von Anfang an waren die nötige Leidenschaft und Aggressivität bei der jungen Truppe von Trainer Karg zu erkennen. Nach 45 Sekunden musste Maxi Zilz bereits mit 2 x 2 Minuten vom Feld und so stand einer der zwei gelernten Innenblockspielern quasi 60 Minuten lang direkt vor der roten Karte. Aber die Erste ließ sich an diesem Tag von nichts aus der Fassung bringen und gewann die 4 Minuten in Unterzahl sogar mit 1:0. Die Deckung und Torhüter erwischten einen starken Tag und Robert Wendler parierte den ersten 7m gegen Nationalspieler Florim Hoxha spektakulär mit dem Kopf. Nach einem 3:0 Rückstand wachte der Tabellenführer aber langsam auf und Philipp Batzer brachte die Löwen wieder in die Spur. Nach 11 Minuten war die Partie wieder ausgeglichen und beim Stand von 4:4 leistete die Erste sich einen kleine Schwächephase. Der SV Anzing nutzte das und ging mit 4:6 in Führung. Jedoch war der Allacher Kampfgeist geweckt, die Mannschaft hat gemerkt, da geht heute was! Heiko Seel-Mayer fügte sich nahtlos in den Mittelblock ein und die Erste agierte sehr präsent in der Deckung. Vorne wurde das Spiel mit viel Zug zum Tor vorgetragen und der TSV übernahm immer mehr die Kontrolle über das Spiel. Vor allem Thomas Obernöder spielte bärenstark auf und erzielte allein in der 1. Halbzeit 6 Tore, so ging es verdient mit 13:12 für Allach in die Kabine. Für die 2. Halbzeit war klar, die Punkte müssen heute in Allach bleiben! In der Deckung wurde um jeden Ball gekämpft und vorne zeigte der A-Jugendliche Fabian Winter eine starke Leistung. Er nutzte die Lücken in der Anzinger Deckung konsequent und markierte insgesamt 5 Tore. An diesem Samstag brannte die gesamte Allacher Mannschaft und zeigte eine Spitzenleistung, so dass Trainer Karg munter durchwechseln konnte. Bei Anzing lief hingegen nicht viel zusammen, der Tabellenführer leistete sich ungewohnt viele technische Fehler und fand nicht zu seinem sonst sehr präsenten Abwehrspiel. Noch nie in der Saison hat die Anzinger Deckung 30 Tore kassierte, aber angetrieben von dem genialen Allacher Publikum spielte die Erste sich in einen Rausch und führte in der 50. Minute mit 26:17. Um kein Risiko mehr zu gehen nahm die Erste jetzt Tempo raus und Anzing konnte noch etwas aufschließen. Am Ende steht aber ein hoch verdienter 30:22 Erfolg für die Allacher Erste. Es war ein Handballfest in der Eversbuschhalle und mit den zwei Punkten hält der TSV Allach sich noch weiter im Rennen um den Relegationsplatz. Wir bedanken uns bei den zahlreichen Zuschauern und freuen uns auf den Rest der Saison! Das nächste Highlight lässt nicht lange auf sich warten, am kommenden Samstag spielt die Erste im Spitzenspiel gegen Fürstenfeldbruck um zwei wichtige Punkte.

Eure 1. Männermannschaft

Für den TSV Allach 09 spielten: Gollwitzer, Wendler, Malter (2), Keller-May (1), Zilz (5), Stolz (5), Seel-Mayer, Berger (4), Breuning (1), Wittmann (3), Obernöder (8), Connert, Reisinger (1), Winter (5)