Handball weibl. D1: Süd-Cup in Niederraunau

wD1 holt den Süd-Cup nach Allach!

Zum Süd-Cup konnte der TSV Allach dieses Jahr zwei Mannschaften nach Niederraunau entsenden. Beide D-Jugendmannschaften hatten sich zuvor mit ihrem Gewinn der BOL-Meisterschaften für die Teilnahme qualifiziert. Gemeinsam ging es deshalb für beide Mannschaften am Samstag Vormittag mit dem Bus auf die Reise. Die Mädels sicherten sich die Plätze am Ende des Bus und brachten zusammen mit der mitreisenden Musikbox beste Stimmung auf die Reise..

 

Die Eröffnungspartie des Süd-Cups wurde von der Allacher wD1 bestritten. Im ersten Spiel trafen die Mädels auf die Mannschaft aus Schwabmünchen. Mit viel Druck kamen die Allacherinnen schnell zu erfolgreichen Abschlüssen, so dass Schwabmünchen nach 2 Minuten bereits 0:3 im Rückstand war und eine Auszeit nehmen musste. Mit leicht geänderten spielerischen Ansätzen ging es dann weiter in der ersten Halbzeit, welche die wD1 mit 7:10 für sich entscheiden konnte.

Nachdem sich die Gegner über ein vermeintlich zu defensives Abwehrverhalten beschwert hatten, stellten die Allacher kurzerhand komplett um und gingen zur direkten Manndeckung über. Spielerisch klar überlegen konnten sie sich so den Gegner zurechtstellen und mit schnellen Gegenstößen ihren Vorsprung in der zweiten Halbzeit rasch ausbauen. Leider verletzte sich Leila in einer Abwehraktion am Fuß und mußte das Spiel vorzeitig beenden. Die Mannschaft konnte den Ausfall kompensieren und spielte weiterhin beherzt auf. Den Schlußtreffer zimmerte Finja wenige Sekunden vor dem Schlußpfiff zum 12:24 ins gegnerische Tor.

 

Zum Finalspiel um den Süd-Cup trafen die Allacher auf die Mädels der HSG Schwabkirchen. Diese hatten sich zuvor knapp gegen die JSG Ottobeuren-Memmingen durchgesetzt. Die Mädels der wD1 begannen die Partie mit einem weiten Paß zu Leila, deren Fuß zwar nicht hundertprozentig funktionierte - deren Wurfarm aber die gewohnte Durchschlagskraft hatte.. erstes Tor der Begegnung für Allach. Wie in der vorherigen Partie konnte sich Allach erneut schnell vom Gegner absetzen, bis hin zu einer 12:5 Führung zur Halbzeit.

Die Mädels der HSG kamen nur selten an der bärenstarken Allacher Abwehr vorbei - konnten mit der starken Natalija Lekic aber einige Würfe aus der zweiten Reihe ins Tor bringen. Doch auch darauf stellten sich die Allacher Torwarte ein, wehrten ab und leiteten mit weiten Pässen schnelle Gegenstöße ein. Vor dem HSG-Tor ging es konzentriert zur Sache, die wD1-Spielerinnen konnten mit klugem Zuspiel die Gegner ausmanövrieren und immer wieder zum Abschluss kommen. Den Schluss- und Siegtreffer im Süd-Cup Finale setzte Rebecca zum 23:13.

 

Den Süd-Cup zu gewinnen war das Ziel - und dieses Ziel hat die Allacher wD1 bravourös gemeistert. Der Wanderpokal geht damit für ein Jahr in die TSV Vitrine und wird im kommenden Jahr hoffentlich verteidigt. Den diesjährigen Gewinnern gratulierte der BHV Schwaben bei der Siegesfeier in der Niederraunauer Halle - Fans und Spieler feierten die Leistung der Mannschaft und der Trainer, und der Trainer, und der Trainer ausgelassen während der gesamten Heimfahrt.

 

Herzlichen Glückwunsch - eine tolle Krönung einer fantastischen Saison!

 

Sportliche Grüße an die Mädels vom HC Forchheim und Glückwunsch zum Gewinn des Nord-Cup.

 

Für Allach traten an:

Leonie, Maya, Finja, Marlene, Rebecca, Katharina, Leila, Nicola, Tanina, Sophie, Mirjam