Handball - Herren I: TSV Allach 09 : TV Immenstadt 26:26

Erste Herren holen sich einen Punkt gegen kämpferische Immenstädter

Nach dem verlorenen Spiel gegen Fürstenfeldbruck II in der Vorwoche waren die Träume von einem möglichen Relegationsplatz verschwunden. Zusätzlich musste, wie schon in der Trainingswoche, die Mannschaft auf die Kreisläufer Maximilian Zilz und Paul Stolz verzichten, welche krankheitsbedingt ausfielen. Damit fehlten sie nicht nur als Kreisspieler im Angriff, sondern auch als Innenblock in der Abwehr.

Trotz dieser personellen Herausforderung wollte man gegen die Gäste aus dem Allgäu beide Punkte daheim behalten. Dieser Plan ging zunächst nicht auf. Der TV Immenstadt begann direkt mit einer 3-Tore Führung und konnte die offensive Abwehr der Allacher immer wieder bezwingen. Doch dann kamen auch langsam die Kleeblätter ins Spiel und kämpften sich bis zum 6:6 ran. Die Gäste, für die ein Sieg von höchster Bedeutung im Abstiegskampf war, zeigten auch weiterhin eine kämpferische Leistung und konnten einen 1-Tore Vorsprung bis in die Halbzeit retten (14:15).

Nach der bescheidenen ersten Hälfte wollte man es in Durchgang zwei besser machen und mit der personell eingeschränkten Kadersituation cleverer spielen. Nachdem schon kurz vor Ende der 1. Halbzeit wieder auf die gewohnte Abwehrformation umgestellt wurde, fanden die Allacher immer besser ins Spiel. Aus dem 14:15 Rückstand zur Halbzeit wurde eine 18:15 Führung. Doch dann wurde man wieder zu zögerlich im Angriff und belohnte sich zu selten mit einem Tor. Diese Chance nutzte der TV Immenstadt und kam nach 36 Minuten wieder auf ein 20:19 heran. Die Karg-Truppe schaffte es aber die Nerven zu behalten und setzte sich wieder auf ein 25:22 ab. Dann begannen die letzten 10 Minuten und es schien auf Allacher Seite nicht mehr viel zu gehen. Unglücklicherweise verletzte sich Konstantin Keller-May am Fuß (an dieser Stelle eine gute Besserung). Somit wurde die Truppe noch weiter dezimiert und die Gäste kamen immer näher ran, bis in der 54. Minute der Ausgleich zum 25:25 fiel. Der Heimmannschaft fiel im Angriff nicht mehr viel ein und musste in der 57. noch das 25:26 einstecken. Die Immenstädter rochen ihre Chance, doch kamen sie nach dem Ausgleich per 7-Meter durch den gut aufgelegten Fabian Winter (10 Tore) 35 Sekunden vor Ende nicht mehr zum entscheidenden Abschluss.

Alles in allem können die Gastgeber mit dem Punkt zufrieden sein, da man trotz schwieriger Kadersituation es geschafft hat nicht einzubrechen einen Punkt daheim zu behalten. Hinzu kommt, dass die direkten Verfolger TSV Simbach und TSV Ottobeuren am selben Spieltag ebenfalls gepatzt haben. Beim nächsten Spiel gegen den TSV Haunstetten II wollen die Allacher wieder souverän beide Punkte mitnehmen und Platz 3 in der Landesliga Süd festigen.

 

Es spielten: Lukas Gollwitzer(Tor), Robert Wendler(Tor), Alexander Reisinger(6), Lukas Connert, Heiko Seel-Mayer, Thomas Obernöder, Stefan Berger(1), Yannic Malter(1), Konstantin Keller-May(3), Lorenz Breuning, Fabian Winter(10/4), Moritz Deichl, Tobias Wittmann(5)