Handball männnl. A1 Jugend 3. Runde Jugendbundesligaquali

A-Jungs müssen "nachsitzen"

Am Wochenende sind die Allacher A Jungs zum 3. Bundesliga-Qualiturnier nach Balingen gereist. In einem hochemotionalen und nervenaufreibenden Turnier konnten die Kleeblätter leider den frühzeitigen Einzug in die Jugendbundesliga nicht erreichen und müssen am kommenden Wochenende in der "Trostrunde" um die letzten beiden Plätze kämpfen. Allach trat in der Gruppe 6 mit dem Tus Schutterwad, HC Erlangen und HSC Coburg an - nur der Gruppensieg bedeutet den direkten Einzug in die Bundesliga. Gegen den Tus Schutterwald reichte es nach einer Kampfleistung in der 2ten Hälfte am Ende noch zu einem 22:16 Sieg. Erz-Rivale Erlangen hatte sich allerdings vorbildlich auf die Allacher Spielweise eingestellt, trotz harter Gegenwehr musste man sich am Ende 19:17 geschlagen geben. Das bedeutungslose Spiel gegen den HSC Coburg wurde am nächsten Tag klar gewonnen (25:18) Es reichte aber nur zum 2. Platz in der Gruppe. Ein Sieg gegen den 2ten der Gruppe 5, Gastgeber JSG Balingen hätte auch den direkten Einzug in die Bundesliga bedeutet- leider ging dieses Spiel nach packendem Kampf sehr unglücklich verloren (19:16) Traurige und fassungslose Gesichter nach dem Spiel - aber .. Kopf hoch Jungs, Mund abwischen .. weiter gehts !! Am nächsten Wochenende in der Trostrunde müssen die Jungs jetzt noch mal "ran" - dort werden in einer Dreier Gruppe die letzten verbleibenden 2 Bundesliga Plätze ausgespielt TSV Allach: Dennis Stegemann, Tomo Vistica, Louis Oberosler, Daniel Kunzfeld (Tor), Fabian Winter, Vitus Baumgartner, Luca Hasekamp, Tobias Schimpf, Phillipp Hlawatsch, Marco Ursuelanu, Tobias Hübner, Tassilo Bräu, Cedric Riesner, Yannis Schwarzer, Noah Schilling, Alex Verbeure