Herren II – Saisonvorschau 2019/2020

So lief die vergangene Saison:

In der vergangenen Saison erreichten die Männer um das Trainergespann Prillwitz und Csonka einen respektablen Mittelfeldplatz in der Bezirksoberliga Oberbayern mit einem positiven Tor- und Punkteverhältnis und nur drei Punkten Abstand auf Platz Zwei. Die jungen Spieler konnten weiterentwickelt werden und der Abstieg war während der gesamten Saison keine akute Gefahr. Lediglich die starken Schwankungen in der eigenen Leistung trübten die Bilanz ein wenig. Bei konstanterer und konzentrierterer Leistung wäre ein Platz unter den ersten Dreien sicherlich erreichbar gewesen.
Der Kader der Herren II:
Zunächst wurden mit Christian Hochmeister im Tor und Anton Mahringer und Matthias Karl im Rückraum bereits am Ende der vergangenen Saison drei langjährige und zentrale Spieler der Mannschaft vor heimischem Publikum gebührend in den Ruhestand verabschiedet. Auch im Namen der gesamten Mannschaft nochmal vielen Dank für Euer jahrelanges Engagement.
Kurz vor Saisonbeginn hat sich nun noch Franz Kampl entschieden, eine neue Herausforderung zu suchen und ist zum Landesligaaufsteiger nach Germering gewechselt. Die Mannschaft verliert dabei neben einem starken Rückraumspieler vor allem auch einen sehr feinen Menschen. Wir wünschen Dir bei deinem neuen Verein von Herzen alles Gute und vor allem eine verletzungsfreie Zeit und freuen uns, wenn wir uns bald wiedersehen!
Auch auf der Trainerseite gab es eine Veränderung. Co-Trainer Andras Csonka verließ die Mannschaft in Richtung Erste Herren, um dort die freie Co-Trainer Stelle zu übernehmen. Auch bei Andras bedankt sich die Mannschaft sehr herzlich für seinen Einsatz und wünscht ihm alles Gute!
Dass die Herren II dennoch optimistisch und vor allem mit einem kompletten Kader in die neue Saison gehen können, liegt an den Neuzugängen, die das Team um Trainer Alexander „Bärli“ Prillwitz in der kommenden Saison verstärken sollen.
Mit Hakan Karaca konnte ein erfahrener Trainer für die freie Stelle im Trainerteam gewonnen werden. Der ehemalige Trainer der Allacher Damen wird zusammen mit Alexander Prillwitz und Uli Fischer versuchen, die Mannschaft zu entwickeln. Vielen Dank für Dein Engagement und viel Erfolg, Hakan!
Vom VfR Garching kommt mit Sebastian „Lars“ Lehmann ein torgefährlicher und enorm durchsetzungsstarker Rückraumspieler zum Team. Zusammen mit Jonathan Maczan, der das Team bereits zum Ende der vergangenen Saison mit seinen überragenden Shooterqualitäten bereicherte und Sebastian Schenk, der ebenfalls für harte und präzise Würfe bekannt ist, ergibt sich ein potentiell starker und wurfgewaltiger Rückraum, auf den man sich in der kommenden Saison freuen darf. Außerdem neu dabei im Rückraum ist vom TSV Karlsfeld Christoph Gollwitzer, der zusammen mit den bereits bekannten Stefan Reichl und Tim Heuberger die Gruppe der Rückraumspieler komplettiert.
Aus der eigenen Jugend kommt mit Giovanni von Hoenning ein ambitionierten Mittelmann, der aufgrund seines Alters auch noch A-Jugend spielen kann. Neben ihm sollen mit dem erfahrenen Markus Bärreiter und Alexander Thomas zwei bekannte Kräfte das Spiel der Mannschaft lenken.
Am Kreis bleibt fast alles beim Alten: Der wieder genese Jonas Bayerl wird zusammen mit Leonhard Poschenrieder und Niklas Eisel am gegnerischen Kreis versuchen, Unruhe zu stiften und den eigenen Mittelblock dicht zu machen.
Auf den Außenpositionen gibt es einen weiteren Neuzugang aus Karlsfeld. Michael Schwarz gesellt sich zur Gruppe um Andi Feulner, Christian Berger, Jannik Abt und den noch verletzten Christoph Schaller auf Rechtsaußen.
Auf Linksaußen bilden der wieder gesunde Philip Hellberg und Routinier Bene Lippert ein erfahrenes und starkes Duo.
Auf der Torhüterposition gibt es mit Johannes Reindl einen bekannten „Neuzugang“. Der ehemalige Allacher steht wieder zwischen den Pfosten und bildet zusammen mit Matti Rößle ein neues, starkes Torhütergespann.
Matti Rößle ist ebenso wie Sebastian Krimmling am Kreis und Christiano von Hoenning und Jonathan Maczan im Rückraum einer von den jungen Spielern, die nach vielen Spielanteilen und guten Leistungen im vergangenen Jahr in der Bezirksoberliga bei den Herren II nun regelmäßig mit dem Landesligakader der Herren I trainieren und spielen. Dieser Weg soll auch im kommenden Jahr konsequent weitergegangen werden.
Aufgrund des großen Kaders der Herren I sowie der Vielzahl an talentierten jungen Spieler der A-Jugend Bundesliga Mannschaft und der A2- Jugend werden auch in der kommenden Saison voraussichtlich wieder einige weitere Spieler für die Herren II auflaufen.
Wenn alle Spieler fit bleiben, sollte das Trainerteam aus dem Vollen schöpfen können.
Die Vorbereitung auf die Saison 2019/2020:
Während der Vorbereitung wurde dreimal pro Woche intensiv trainiert, zusätzliche Fitnesseinheiten mit Fitnesscoach Rauchi und zwei Kurztrainingslager in der eigenen Halle bilden ein solides Fundament für die kommende Saison. Zusätzlich gab es einige Trainingsspiele gegen Gegner wie HT München II (Bezirksoberliga) oder den TSV Herrsching (Landesliga). Die Trainingseinheiten konnten aufgrund privater Verpflichtungen und Überschneidungen mit dem Training der Herren I leider nicht immer mit vollem Kader durchgeführt werden. Dennoch konnten im spielerischen und konditionellen Bereich einige Verbesserungen erreicht werden.
Die Saison 2019/2020
Der TSV Sauerlach verließ die Liga als Aufsteiger in Richtung Landesliga. HT München III, TSV Milbertshofen und TSV Forstenried gingen die andere Richtung als Absteiger. Der Absteiger aus der Landesliga - HT München II - sollte in dieser Liga einer der Favoriten auf den Aufstieg sein. Daneben kann sicherlich auch der SV Anzing II, dessen erste Mannschaft in die Bayernliga aufgestiegen ist, einen starken Kader aufbieten. Der TSV München-Ost, der FC Bayern München, der TSV Vaterstetten und der TSV Ebersberg waren die übrigen Mannschaften, die in der vergangenen Saison vor den Herren II standen und sind damit allesamt auf jeden Fall zu beachten beim Erreichen des eigenen Saisonziels.
Das Hauptziel der Herren II ist auch weiterhin die Weiterentwicklung und Integration der jungen Talente im Herrenbereich. Daneben möchte das Team sich aber auch tabellarisch weiter verbessern und strebt daher nach einem Platz unter den ersten drei Mannschaften.
Die neue Saison beginnt für Mannschaft am Samstag den 28. September um 20:00 in eigener Halle gegen den TSV Ebersberg direkt im Anschluss an die Landesligapartie der Herren I gegen den TV Gundelfingen. Die Mannschaft freut sich über zahlreiche Unterstützung.