Handball männl. A2 TSV Ebersberg - TSV Allach 27:32 (14:19)

A2 Jungs starten mit Auswärtssieg in die Landesliga

 

Tor: Julian Mundel (Tor); Yannis Schwarzer (9), Valentin Schell (8/1), Alex Verbeure (7), Martin Treuterer (2), Dennis Müller (2), Fabian Freibauer (1), Benedikt Geiser(1), Giovanni von Hoening (1), Gabriel Fricke (1), Florian Neumaier, Björn Kwass, Tobias Böck

 

Am Wochenende startete auch die A2 in die Saison

 

Nach einer durchwachsenen Vorbereitung - geprägt von Verletzungssorgen und ständig wechselndem Kader war die Standortbestimmung schwierig.

Ursprünglich war die A2 mit Bayernligaambitionen in die Quali Turniere gestartet. Verletzungsbedingt stand im entscheidenden Turnier die komplettte erste 6 nicht zur Verfügung - daher starten die Jungs um Coach Anja Kreitmaier nun in der Landesliga.

 

Zur ersten Auswärtspartie ging es zum TSV Ebersberg.

 

Die Allacher Jungs starteten konzentriert ins Spiel. Die Angriffe wurden konsequent ausgespielt, vor allem über schöne Kreisanspiele gelangen etliche Tore! Die Deckung unterbrach entschlossen die Ebersberger Spielzüge. Kontinuierlich wurde so eine komfortable 14:4 Fühung herausgespielt.

Die "Kleeblätter" schalteten nun einen Gang herunter, Coach Anja Kreitmaier nutzte die Überlegenheit zu einigen Wechseln.

Einige Unstimmigkeiten und Unkonzentriertheiten im Allacher Spiel nutzten nun die Hausherren zu einer Aufholjagd und konnten zum 14:19 zum Halbzeitpfiff aufschließen.

 

 

Beim zwischenzeitlichen 16:19 (33. Spielminute) besannen sich jedoch die Gäste und stellten mit einem 5:0 Tore Lauf wieder einen beruhigenden Vorspung her. Die Partie schwappte nun hin und her, kein Team setzte mehr großartige Akzente.

 

Schreckmoment in der letzten Spielminute : Spielmacher Valentin Schell verletze sich beim Torwurf schwer an der Hand und musste vom Physio der Gastgeber behandelt werden. Alles Gute an diese Stelle, Vally, hoffentlich bist du bald wieder dabei !!

 

Am Ende stand ein nie gefährdeter 32:27 Sieg der Allacher A2 zu Buche.

 

Fazit: es gibt einen breiten Kader, den es noch mehr zu nutzen gilt. Das Zusammenspiel und die Feinabstimmung wird sich sicherlich ím Lauf der Saison und kommender Trainingseinheiten verbessern.

 

Erfreulich das "Come Back" nach Verletzungspause von 1,5 Jahren (!) von Dennis Müller, der seinen "Start" mit 2 blitzsauberen Toren von links außen krönen konnte.