Vorbericht JBLH- männliche A1 gegen den TV Hochdorf

Zweiter Heimspieltag der „Allacher Buam“

Am Samstag, 28.09.2019, empfängt die männliche A-Jugend in der vierten Partie zur Jugendbundesliga den TV Hochdorf. Die Gäste aus der Pfalz hatten in ihrem ersten Saisonspiel mit einem Sieg über Frisch Auf Göppingen auf sich aufmerksam gemacht, bevor sie anschließend zwei Niederlagen hinnehmen mussten.

 

Unsere Allacher Jungs konnten sich hingegen in den drei zurückliegenden Begegnungen schrittweise steigern und nach einem sehr beachtenswerten Unentschieden gegen die JSG Balingen/ Weilstetten zwei Siegen gegen den VfL Günzburg und die HG Oftersheim/ Schwetzingen folgen lassen. Mit Selbstvertrauen können sich die Hausherren entsprechend auf die Samstagsbegegnung freuen, wobei sich Trainer und Spieler gleichermaßen bewusst sind, dass die Jungbiber des TV Hochdorf keinesfalls auf die leichte Schulter zu nehmen sind. Trainer Fabian Heck meint dazu, dass er eine hochmotivierte Mannschaft in München erwartet, die unbedingt punkten möchte. Er stellt sein Team somit auf ein variantenreiches Spiel der Gäste ein, bei dem man besonders die beiden Rückraumshooter in den Griff bekommen müsse. Des Weiteren rechnet er mit einer starken Abwehr auf Seiten der Gäste, der man mit der bisher gezeigten Flexibilität in den eigenen Reihen begegnen werde. Hierbei sei erneut auf die komfortable Breite des Allacher Kaders hingewiesen.

 

Die Allacher Jungs sind als „Underdogs“ in die JBLH-Saison gestartet, es gibt keine im Hintergrund stehende Herrenmannschaft, die auf DHB-Ebene spielt, wie das bei sehr vielen Vereinen dieser Spielklasse der Fall ist. Den Traum, einmal Jugendbundesliga zu spielen, das ist ihr eigener Traum und den haben die Jungs schon seit einigen Jahren. Jetzt ist er Realität und sie wollen sich so gut wie möglich in dieser Liga behaupten. Und so soll der Schwerpunkt ihrer Vorbereitung auf jede Partie auch auf der eigenen Arbeit liegen. Jedes neue Spiel setzt kontinuierlichen Trainingsfleiß voraus, jedes Spiel bedeutet mentale Fokussierung und hundertprozentiges Abrufen der eigenen Leistung. Fabian Heck und seine Trainerkollegen sehen ihre Mannschaft im Moment auf einem sehr guten Weg, das Potential sei erkennbar, aber noch noch nicht voll ausgeschöpft.

 

Dieser zweite Heimspieltag, Spielbeginn ist am Samstag um 16.00 Uhr in der Eversbuschhalle, wird mit Sicherheit mit viel Spannung aufwarten. Wir freuen uns wieder auf viele Handballbegeisterte aus der Region und wünschen uns allen eine sportlich faire und verletzungsfreie Partie unserer „Allacher Buam“ gegen die Jungbiber aus der Pfalz.

 

Hinweis für die Zuschauer: Die Parkkapazität direkt an der Sporthalle ist begrenzt, wir bitten deshalb rechtzeitig vor Spielbeginn in den umliegenden Straßen zu parken.