Herren1 - BHV Pokal 3.Runde - Zwei Siege im Heimturnier

Allacher Männer ziehen ins Final Four ein

Am vergangenen Sonntag hat die Erste mit einem Mix aus Erster und Zweiter Mannschaft den Einzug ins Final Four klar gemacht. Im Ersten Spiel trafen unsere Jungs auf den ESV Flügelrad aus der Bezirksoberliga Mittelfranken. Die sonst ohne Harz spielenden Gäste hatten sichtlich mit dem Kleber zu kämpfen, so hatte die Erste oft leichtes Spiel und konnte sich nach 10 Minuten bereit aufs 7:2 absetzen. Immer besser kam die Erste ins laufen, schaltete schnell um und fand aber auch aus dem Stellungsspiel die Lücken in der Gästeabwehr. In die Halbzeit ging es mit 19:5 und das Spiel war damit eigentlich schon entschieden. In der zweiten Halbzeit legte die Erste weiter nach und spielte auch weiter eine konzentrierte Abwehr. Die besten Torschützen war die Rückraumachse Wittmann/Reisinger und der rechte Flügel mit Christiano von Hoenning. Am Ende gewinnt die Erste den lockeren Auftakt verdient mit 38:11. Die konzentrierte Leistung wollte die Erste in die zweite Partie mitnehmen und die 60 Minuten nutzen sich weiter einzuspielen.

Der Gegner TV Immenstadt ist ein Altbekannter. In den letzten Jahren immer ein harter Gegner in der Landesliga Süd, hat es letzte Saison für die Allgäuer nicht gereicht und sie mussten den bitteren Gang in die Bezirksoberliga antreten. Trotz einiger Abgänge hat Immenstadt mit Jonas Becker und Sebastian Engl immer noch schlagkräftige Spieler in ihren Reihen. Das hatte die Erste wohl zunächst vergessen, die überhaupt nicht in ihr Spiel fand. Die gestellte 5:1 Deckung fand quasi gar nicht statt und die Gäste führten nach 17 Minuten bereits verdient mit 4:8. In der 1. Halbzeit wurde es auch nicht mehr besser. Zahlreiche Großchancen wurden liegen gelassen und die Jungs von Martin Haider wurden mit einem saftigen 8:14 Rückstand in die Kabine geschickt. Die Halbzeitansprache zeigte aber ihre Wirkung. Mit beherztem Auftreten dreht die Erste die Partie und Kaptiän Tobias Wittmann markierte mit dem 17:16 in Minute 30 erstmals die Führung. So schwach wie die 1. Halbzeit war, umso besser war die 2. Halbzeit. Im Angriff kam die Erste in Bewegung und auch waren sicherlich die Beine frischer als die der Gäste. In Minute 50 entschied sich die Partie als die Flügelzange der von Hoenning Brüder die Treffer 25 und 26 erzielte. Am Ende gewinnt die Erste nach einer Steigerung in der 2. Halbzeit mit 29:24. Ende November steigt dann das bayerische Pokal Final Four und Allach ist dabei! Aber jetzt erwartet die Erste zunächst den TSV Ottobeuren zum nächsten Ligaduell! Wir freuen uns auf eure lautstarke Unterstützung!

Eure 1. Männermannschaft