Handball Herren III - TSV Haar - TSV Allach 09 28:23 (14:8)

Erste Niederlage - Herren III verlieren auswärts gegen den TSV Haar

Am vergangenen Samstagabend mussten unsere Herren III beim TSV Haar antreten. Eine Partie, für die man sich bei den Kleeblättern einiges vorgenommen hatte, da man als amtierender BL-Meister und, nach dem deutlichen Heimsieg am ersten Spieltag gegen den VfR Garching am ersten Spieltag, auch als Tabellenführer zum Aufsteiger anreiste.

Personell hatte Spielertrainer Ben Nickels auch nur wenig zu beklagen. Lediglich Alexander Hauck und Steffen Fried standen dem Verantwortlichen des TSV Allach nicht zur Verfügung. Der restliche Kader, wurde an diesem Wochenende noch von Michael Schwarz und erstmals auch von Christoph Gollwitzer unterstützt. Beide gehören zum Perspektivkader der Allacher BOL-Mannschaft und sollen in der Bezirksliga 1 Spielerfahrung sammeln, um langfristig eine Liga höher Fuß zu fassen.

Die Partie begann einigermaßen ausgeglichen. Nach 15 Minuten führten die Hausherren 6:5 und es schien als müssten sich die Kleeblättler, die in dieser Spielerkonstellation noch nie auf der Platte standen erst noch finden. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte zeigte sich dann aber, dass die Hausherren das Spiel immer besser im Griff hatten und das Mannschafts-Potpourri aus den schnellen Spielern der BOL und den Altstars weiterhin Probleme hatte in die Partie zu finden. Neben Nachlässigkeiten im Abschluss, führten auch allerhand technische Fehler im Spielaufbau dazu, dass die erste Halbzeit völlig zurecht, aber für allacher Verhältnisse ungewöhnlich hoch gegen die Grün-Schwarzen ausfiel (14:8).

In der zweiten Hälfte versuchte das Team von Ben Nickels den schier uneinholbaren Vorsprung des TSV Haar zu egalisieren. Nach einer ganz kurzen Sturm- und Drangphase der Hausherren zu Beginn des zweiten Durchgangs führten, schafften die Allacher in Hälfte zwei wenigstens den Abstand gleich zu halten. Normalerweise kann sich der Meister der vergangenen Saison in dieser Phase des Spiels auf seine Abwehr verlassen und kommt im Spielverlauf immer wieder an die gegnerischen Mannschaften ran. Der Aufsteiger aus Haar blieb in dieser Phase aber äußerst cool und konnten durch Linner und Plenk immer wieder erfolgreich zum Abschluss kommen, den Abstand beibehalten und einen verdienten Heimsieg einfahren.

Nickels resümierte im Anschluss an die Partie: „Heute haben wir gesehen, dass es nicht ausreicht eine auf dem Papier starke Mannschaft spontan zusammen auflaufen zu lassen. Die Abstimmung hat heute bei uns einfach nicht gepasst. Zu unseren Fehlern im Abschluss, kam erschwerend der Sahnetag der Haarer Angreifer. Ich bin mir nicht sicher, ob sie in jeder Partie eine solche Wurfquote abrufen können. Wenn Sie das schaffen können, wären Sie für mich bereits einer der Aufstiegskandidaten. So oder so ist der Aufsteiger eine Bereicherung für unsere Liga und es werden sich sicher noch einige etablierte Mannschaften am Team von Karsten Bunz die Zähne ausbeißen. Wir werden uns in den kommenden Wochen wieder reinknien, um zurück zu alter Stärke zu finden. Eine weitere Partie wie heute bleibt uns hoffentlich im weiteren Saisonverlauf erspart.“

Am kommenden Wochenende spielen die Herren III gegen den MTSV Schwabing. Anwurf ist am 20.10.2018 um 18:15 Uhr in der Eversbuschhalle.

Es spielten: Friedl, Griesch, Abt, Feulner (2), Nickels (3/1), Gollwitzer (1), Eberhardt (3/3), Blessing (1), Karl (3), Metzner (2), Gamperl (1), Schwarz (4), Wenninger (3), Niemeyer