Handball Herren1: TSV Simbach - TSV Allach 09 27:27

Punktgewinn nach hartem Kampf

Am vergangenen Samstag gastierte die Erste aus Allach beim TSV Simbach. Die Mannschaft um Gerald Gabl konnte zwar erst zwei Spiele in dieser Saison gewinnen, aber stellt durch ihre Heimstärke jedes Team vor eine große Herausforderung. Auch in der letzten Saison kamen die Allacher in Simbach nicht über ein Unentschieden hinaus.

Die Hausherren fanden einen besseren Start und konnten in der siebten Minute mit 3:1 in Führung gehen. Die Erste aus Allach konnte erst in der 15 Minute durch einen Treffer von Stephan Seitz auf 4:4 ausgleichen. Technische Fehler im Angriff und vergebene Torchancen prägten das Allacher Angriffsspiel in der ersten Halbzeit. Auch in der Abwehr verloren die Münchner zu viele Zweikampfsituationen, wodurch Simbach die Oberhand gewann und sich in der 25 Minute auf 12:7 absetzen konnte. Ende der ersten Halbzeit befanden sich die Gäste nach einer Zeitstrafe gegen die Heimmannschaft in Überzahl. Allach nutzte dies konsequent und konnte auf 12:10 verkürzen.

15 Sekunden vor Halbzeitende gelang Simbach nach einer Auszeit jedoch noch ein Treffer.

Es blieb keine Zeit mehr für einen weiteren Angriff auf das Simbacher Tor, jedoch für einen Wurf.

Von der Mittellinie aus verwandelte Tobias Wittmann zum 13:11.

Die zweite Halbzeit ähnelte die der Ersten. Die Heimmannschaft spielte mit deutlich mehr Emotion und Entschlossenheit. Allach tat sich noch immer im Angriff schwer und auch in der Abwehr bekam man den Gegner nicht in den Griff. Jan Josef, bester Schütze der Simbacher, traf insgesamt neun mal und nutzte jede Unaufmerksamkeit der Allacher Deckung. Erst in den letzten 10 Minuten des Spiels begann Allach Fahrt aufzunehmen und besseren Handball zu Spielen. Simbach agierte in der Schlussphase unkonzentriert und Allach nutze die technischen Fehler konsequent.

Durch schnelles Tempospiel und eine starke Torhüterleistung kämpften sich die Münchner Stück für Stück heran. In der 58 Minute traf Fabian Winter für den TSV Allach und markierte so den Anschlusstreffer. Durch einen vergebenen 7Meter der Gäste kamen die Münchner kurz vor Schluss nochmals in Ballbesitz und konnten 8 Sekunden vor Ende den Ausgleichstreffer zum 27:27 erzielen.

 

Für Simbach ein verlorener, für Allach ein gewonnener Punkt. Handballerisch zeigte sich der TSV Allach nicht von seiner besten Seite, aber bewies auch, dass Aufgeben für die Erste Herren keine Option ist.

 

Für den TSV Allach 09: Wendler, Gollwitzer, Seel-Mayer, Berger, Malter (4), Krimmling, von Hoenning (1), Seitz (3), Hellberg, Baumgartner, Winter (5), Funk (4), Zilz (4), Wittmann (6)