Handball Herren 2: SV München Laim – TSV Allach 09 II 31:29 (19:15)

Allacher Zwoate verliert in Laim

Nach dem man letzte Woche verdient gegen Grafing gewann (33:24), gingen alle beteiligten der Truppe von Prillwitz/Karaca hoch motiviert in die nächste Trainingswoche, da mit Gegner Laim ein bekannter „Rivale“ auf der Platte stand und man sich auf gar kein Fall die Blöße geben wollte. Ebenso galt es den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten und die neue „Winning Streak“ fortzusetzen. Die Tabellensituation war vor Spiel deutlich und eigentlich musste ein Sieg her.

Doch dann begann das Spiel…Die ersten Minuten fielen unter Spruch: „Satz mit X, das war wohl nix“. Laim konnte sich bis zur 16 Minute verdient mit 12:5 absetzen. Verdient deshalb, weil Laim einfach an diesem Tag mehr den Sieg wollte, disziplinierter sowohl im Angriff als auch in der Abwehr gespielt hat und die Allacher Zwoate einfach in der Abwehr geschlafen hat und im Angriff mit der Manndeckung ab Minute 1 schlichtweg überfordert war und keine Lösung gefunden hat. Somit lief man einen 7 Tore Rücksprung hinterher, was für alle Beteiligten erstmal ein Schock war. Nichts desto trotz wurden die Jungs danach „wach“ und fingen endlich an „Tempo-Handball“ zu spielen und in der Abwehr konzentriert zu verteidigen. So war es der „Zwoaten möglich den Rückstand auf 4 Tore zu verkürzen, zum Halbzeitstand von 19:14 aus Laimer Sicht. In der Kabine wurden dann die wesentlichen Dinge für Halbzeit 2 besprochen, nämlich beim Tempo-Spiel zu bleiben, die gewohnte Abwehrformation zu spielen und das wichtigste von allem: KÄMPFEN BIS ZUM SCHLUSS! Dies geschah dann auch, aber immer nur phasenweise in Durchgang 2. Die Zwoate konnte sich immer wieder zwischenzeitlich auf 2 Tore hinan kämpfen, schafften es aber nicht diese 2 Tore Lücke zu schließen und so stand es in Minute 57 leider wieder 30:26. Aufgrund des erneuten 4 Tore Rückstand wurde auf eine komplette Manndeckung umgestellt und es gelang nochmal auf 2 Tore heran zu kommen zum Endstand von 31:29 gegen Allach.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Allacher „Zwoate“ das Spiel gerade am Anfang verloren hat, weil man einfach zu locker an das Spiel herangegangen ist!!! Somit ist das ganze verdient für Laim ausgegangen und jeder in der Mannschaft muss sich mal hinterfragen an was es gelegen hat. Wenn man das tut und ab sofort gut arbeitet, kann man optimistisch auf die nächsten Spiele sein und das Hinrunden Ziel noch erreichen.

Nächstes Spiel ist Samstag um 20:00 gegen Trudering in der Eversbuschhalle. Wir freuen uns über jede Unterstützung.

 

Es haben gespielt: Reindl, Rößle (beide Tor), Thomas (2), Poschenrieder, Schenk (3), Lehmann (3), Feulner (3), Schwarz (1), Bayerl (2), Bärreiter, Deichl (2), Heuberger (2), Maczan (7), Lippert (7)