Handball Herren1: SG Kempten/Kottern - TSV Allach 09 21:31

Souveräner Auftritt in Kempten

Die Erste Herren Mannschaft siegt deutlich mit 21:31 bei der SG Kempten/Kottern und kann damit ihre Siegesserie weiter ausbauen. In der heimischen Halle wurde Allach bisher zwar nur vom Spitzenreiter aus Würm knapp geschlagen, aber in der Ferne lief es bisher noch nicht so recht. Nur in Friedberg konnte die Erste zwei ziemlich wacklige Auswärtspunkte verbuchen. Die starke Leistung in der heimischen Halle sollte nun endlich auch Auswärts abgerufen werden und das gelang vor allem in der zweiten Halbzeit gegen Kempten mit Bravour.

Die Erste begann die Partie hochkonzentriert und setzte sich in den ersten 4 Minuten direkt auf 1:4 ab. Den starken Anfangsminuten folgten jedoch mehrere Unkonzentriertheiten und die Gastgeber fanden immer besser ins Spiel. Die Allacher Deckung stand in dieser Phase einfach nicht kompakt genug und Kempten verstand es gut die zu großen Räume zu nutzen. In einem offenen Schlagabtausch schenkten sich beide Teams nichts. Kempten hatte den Rückstand schnell wieder aufgeholt, aber schaffte es auch nicht sich abzusetzen. Auf Allacher Seite hielt vor allem ein bärenstarker Dominik Hofmann dagegen und erzielte alleine in der ersten Halbzeit 6 Tore. Quasi mit dem Halbzeitpfiff markierte Tobias Wittmann den versöhnlichen 12:13 Führungstreffer einer durchwachsenen ersten Halbzeit.

In der Kabine gab es klare Anweisungen für die zweite Spielhälfte, die Deckung muss kompakter stehen und die Überzahl auf Ballseite herstellen. Das nahm sich die Erste offensichtlich zu Herzen und angetrieben von einem überragendem Lukas Gollwitzer setzte die Mannschaft die Vorgaben vom Trainer um und kassierte in den ersten 12 Minuten grade mal ein Tor. Auch im Angriffsspiel kamen die Kleeblätter immer besser ins Rollen und zogen den Gastgebern zielstrebig davon. Mit dem 17:26 durch Spielmacher Yannik Malter 9 Minuten vor Schluss was das Spiel wohl entschieden. In der Schlussphase konnte Torwart Lukas Gollwitzer seine Spitzenleistung noch mit dem zweiten gehalten 7m plus gehaltenem Nachwurf auszeichnen. Das war der Schlussstrich unter dem mit 21:31 höchsten Auswärtssieg der laufenden Saison und zusätzlich der 3. Kantersieg aus den letzten 4 Spielen. Jetzt heißt es die gute Form für den Rest des Jahres zu konservieren und sich konzentriert auf das Heimspiel gegen München-Ost vorzubereiten. An dieser Stelle noch gute Besserung an die verletzten Spieler von Kempten/Kottern Jonas Bernick und Alexander Stöhr. Auch ein Dankeschön an die mit gereisten Fans und wir freuen uns schon auf Eure Unterstützung im München Derby am kommenden Samstag.!

Für den TSV Allach spielten: Trapp, Gollwitzer, Reisinger (4), Funk, Virag (2), Wittmann (6), Hofmann (8), Keller-May (5), Stolz (1), Malter (3), Zilz (2).