Handball - Herren 1: TSV Allach 09 - TSV 1861 Mainburg 25:16

Gelungener Auftritt im letzten Heimspiel des Jahres

Die Erste Herren gewinnt das letzte Heimspiel des Jahres deutlich mit 25:16 gegen den TSV Mainburg. Für beide Mannschaften ging es um einiges am vergangen Samstag. Die Erste Herren musste punkten, um nach der bitteren Niederlage in Simbach den Anschluss an die Tabellenspitze nicht völlig zu verlieren. Die Gäste aus Mainburg hingegen brauchen dringend Punkte für den Klassenerhalt. Eine dementsprechend intensive Partie entwickelte sich. Von Anfang an bestimmten die beiden Abwehrreihen die Partie. Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen zunächst mit 2:0 in Führung. Insbesondere der Mainburger Rückraumschütze Jan Klaus stellte die Allacher Deckung vor einige Probleme. Langsam kam die Erste aber besser ins Spiel und ging nach 6 Minuten erstmals durch Dominik Hofmann mit 3:2 in Führung. Im Laufe der 1. Halbzeit verpasste es die Erste jedoch den Vorsprung weiter auszubauen. Während die Deckung ordentlich stand, haperte es im Angriff, zu schnelle und unvorbereitete Angriffe prägten das Allacher Spiel. Mit dem 11:9 Halbzeitstand konnte Trainer Karg nicht vollzufrieden sein. In der Halbzeitansprache wurden nochmal die richtigen Akzente gesetzt und die Allacher Erste ging hochkonzentriert in die zweite Halbzeit. In den ersten 7 Minuten ließen die Kleeblätter kein Tor zu. Doch im Angriff belohnte die Erste sich zu selten für ihre starke Deckungsleistung und ließ mehrere Großchancen ungenutzt. So war Mainburg nach 38 Minuten und einem Doppelschlag mit 13:11 wieder voll im Spiel. Die Deckung, um den stark haltenden Lukas Gollwitzer ließ jedoch weiter kaum etwas zu und den Gästen aus Mainburg gingen die Ideen aus. In den nächsten 15 Minuten kassierte die Allach Erste nur ein Tor. Im Angriff legte endlich auch ein Schalter um und angetrieben von einem überragenden Tobias Wittmann erzielte die Erste jetzt Tor um Tor und baute den Vorsprung in dieser entscheidenden Phase auf 20:12 aus. Besonders erfreulich war, dass Neuzugang Nico Wöhrl sich in seinem ersten Spiel gleich doppelt in die Torschützenliste eintragen konnte. In den letzten 10 Minuten der Partie wurde das Ergebnis nur noch verwaltet, aber die Erste kann mit dem 25:16 Endstand zufrieden sein und hat sich die Weihnachtspause auf jeden Fall verdient! Vielen Dank an die zahlreichen lautstarken Zuschauer in der Eversbuschhalle! Es war ein mehr als würdiger Abschluss des Handballjahres 2017. In diesem Sinne Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in das Jahr 2018.

Eure 1. Männermannschaft

Für den TSV Allach spielten: Wendler, Gollwitzer, Reisinger (2), Funk, Virag (4), Wittmann (7), Hofmann (4), Keller-May (2), Stolz (2), Malter, Zilz (2), Wöhrl (2), Claussen, Steinacker.