Damen 1 vs ESV Neuaubing 23:16

Damen 1: Wir können doch auswärts punkten

An diesem Wochenende durften die Damen vom TSV Allach 09 zum Auswärtsspiel in der nicht weit entfernten Bergsonhalle gegen den ESV Neuaubing spielen. Nachdem sich unter der Woche Kreisspielern Kathi Leubner schwer am Knie verletzte (Gute Besserung Kathi!), mussten die Kleeblättlerinnen personell geschwächt auf einigen Positionen rotieren. Trotzdem startete man konzentriert in die Partie und konnte sich schnell auf 4:1 absetzen. Obwohl die Abwehr mit einem neu formierten Mittelblock sehr gut stand und die Stimmung auf dem Feld und auf der Bank passte, ging im Angriff wenig zusammen. So schlichen sich viele technische Fehler und unkonzentrierte Torabschlüsse ein, die darin mündeten, dass man mit einem Tor Rückstand (7:8) in die Kabine ging.

Nach einer schwachen ersten Hälfte und einer klaren Pausenansprache, kamen die Kleeblättlerinnen ganz anders aufs Spielfeld zurück. Zunächst wurde die Führung zurückgeholt und dann vergrößerten 5 Tore in Folge den Vorsprung auf 17:12. Das Angriffsspiel der Allacher Damen funktionierte wieder, die neue Kreisläuferin wurde wiederholt erfolgreich gefunden und die offensive Manndeckung der Neuaubinger konnte in den letzten Minuten auch nicht fruchten und so gingen auch die letzten 3 Tore auf das Allacher Konto. Nach 5 unerfolgreichen Auswärtsspielen in Folge sicherten sich die Kleeblätterinnen endlich wieder 2 wichtige Auswärtspunkte und gehen zuversichtliche in die zwei spielfreien Wochen.

Es spielten: Lemli (Tor), Obernöder (1), Kuhn (1), Dianov (1), Schnetzer (1), Fent-Asanamutlu, Perez Ferreira (11/5), Fischer, Seitz (2), Neumann (3), Rendenbach (3)