Bayernliga mB1: TSV Allach - HSC Coburg 19:17 (10:7)

BYL mB1: Allacher BadBoys erobern sich Platz 2 in der Bayernliga zurück

Am vergangenen Wochenende erwarteten die Kleeblätter einen der diesjährigen Titelfavoriten, den HSC Coburg, an der Eversbuschstraße. Langsam lichtet sich auch das Verletztenlager bei den Hausherren, mit Sammy Khuon und Tassilo Bräu kehrten zwei Spieler ins Team zurück, Dennis Müller wird hingegen noch länger pausieren müssen. Die Gäste aus Coburg mussten ihrerseits auf ihren Top-Torjäger Dino Mustafic verzichten.

Coburg startete zunächst besser ins Spiel und ging mit einem 0:2 in Führung. Allach konterte allerdings prompt mit einem Vier-Tore-Lauf zum 4:2. Im weiteren Verlauf schwankte die Partie ständig hin und her, kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Die Kleeblätter spielten zwar schöne Angriffe , scheiterten aber zu oft am überragenden Coburger Torwart Tizian Braun. Auf Allacher Seite hielt der ebenfalls glänzend aufgelegte Dennis Stegemann im Tor mit etlichen Paraden dagegen. Gegen Ende der 1. Hälfte gelang den Hausherren noch ein 3:0-Lauf zum Pausenstand von 10:7.

Nach dem Wiederanpfiff kam dann Allach besser ins Spiel, kontinuierlich wurde die Führung ausgebaut, beim 14:9 hofften die leidgeprüften Fans auf eine entspanntere Partie als in den vergangenen Wochen. Den Gefallen taten ihnen die BadBoys allerdings nicht. Durch die Verletzung von Luca Hasekamp und eine rote Karte nach dreimal zwei Minuten für Stephan Seitz, schwanden die Wechselmöglichkeiten und die Kräfte auf Allacher Seite. Man ließ die Gäste bis auf ein 14:15 herankommen und in der 48. Minute fiel sogar der Ausgleich zum 17:17, die Partie war damit erneut komplett offen.

Und wieder einmal zeigte sich, dass man mit den BadBoys vor allem in den letzten Minuten rechnen muss: Fabian Winter und Tobi Hübner erzielten die letzten beiden Treffer zum umjubelten Sieg und Sprung auf den 2. Tabellenplatz. Gut gekämpft und damit auch verdient gewonnen!

Im nächsten Spiel erwarten die B1-Jungs am Sonntag, 04.03.2018, um 15.00 Uhr den TSV Günzburg an der Eversbuschstraße. Das Hinspiel hatten die Kleeblätter nach einem Nervenkrieg erst in der letzten Minute drehen und mit 22:21 gewinnen können! Wir würden uns über viele nervenstarke Zuschauer aus Handball-Allach freuen!

TSV Allach: Dennis Stegemann, Daniel Kunzfeld (Tor); Fabian Winter (6), Tobias Hübner (5/1), Cedric Riesner (2), Noah Schilling (2), Luca Hasekamp (2), Tassilo Bräu (1), Stephan Seitz (1), Yannis Schwarzer, Fabian Freibauer, Sammy Khuon