Handball Herren 1: TSV Allach 09 - HSG Dietmannsried/Altusried 22:20

Wichtiger Heimsieg im Spitzenspiel gegen Dietmannsried

In einer hart umkämpften Partie behält die Erste die Oberhand und schlägt den starken Aufsteiger aus Dietmannsried mit 22:20.

Die Ausgangslage war klar, wer das Spitzenspiel verliert kann sich im Tabellenmittelfeld einordnen und hat eigentlich nichts mehr dem Kampf um die begehrten ersten zwei Tabellenplätze zu tun. Die Erste hat auf die Verletzungsmisere reagiert und langfristig Lucas Baierlein aus der 2. Mannschaft in die Erste Herren hochgezogen.

Die Partie war von Beginn an das erwartet harte Stück Arbeit für die Erste. Die ersten 13 Minuten lief man beständig einem Rückstand hinterher und vor allem in der Abwehr fand zu Beginn wenige Antworten gegen das Dietmannsrieder Angriffsspiel. Aber ab Mitte der 1. Halbzeit legte die Erste den Schalter um, aus einer jetzt kompakteren Abwehr gelang Lucas Baierlein letztendlich der 9:9 Ausgleich. Die letzten 10 Minuten der 1. Halbzeit gehörten zu meist der Allacher Ersten. Zwar funktionierte die Deckung jetzt und den Gästen aus Dietmannsried gelang nur ein Tor, aber auch das Allacher Angriffsspiel kam ins Stottern. Quasi mit Halbzeitpfiff gelang Dominik Hofmann das versöhnliche 12:10. Eigentlich hatte die Erste jetzt Oberwasser und musste nur da weitermachen, wo sie aufgehört hatte, aber der Beginn der 2. Halbzeit war beinahe identisch zu dem der 1. Halbzeit. In der Abwehr agierte die Erste erneut zu passiv und fand nur schwer ins Spiel. In Minute 43 gelang es Dietmannsried sogar wieder auf 18:15 in Führung zu gehen. Jetzt war Moral gefragt und die zeigte die Erste. Das Angriffsspiel war weiter stockend, aber in der Abwehr konnte man den Schalter umlegen und agierte hellwach. Auch nutzte die Erste ihre Überzahlspiel eiskalt und war insgesamt abgeklärter. In den letzten 15 Minuten der Partie vernagelte die Allacher Deckung um Schlussmann Lukas Gollwitzer das Tor. Die Schlussphase entschied die Erste mit einem 5:1 Lauf für sich und sicherte sich damit extrem wichtige 2 Punkte. Die richtige Antwort nach der bitteren Niederlage in Würm. Jetzt heißte es für die Erste von Spiel zu Spiel zu schauen und keine Punkte mehr liegen zu lassen. Am kommenden Wochenende erwartet die Erste eine schwere Aufgabe in Niederraunau. Der Bayernligaabsteiger hat sich nach schwachem Saisonstart gefangen und zu letzte gute Ergebnisse erzielt, daher wird das Spiel auf keinen Fall auf die leichte Schulter genommen.

Eure 1. Männermannschaft

Für den TSV Allach spielten: Wendler, Gollwitzer, Virag (2), Funk (2), Claussen, Hofmann (6), Keller-May (3), Stolz, Malter (3), Zilz (1), Obernöder (1), Baierlein (2), Sandt (2)