Handball Herren III - MTSV Schwabing II - TSV Allach 09 20:24 (6:14)

Arbeitssieg am Sonntagnachmittag - Herren III besiegen den MTSV Schwabing II

Nach dem deutlichen Sieg am vergangenen Wochenende gegen den VfR Garching galt es für unsere Herren III am 04. März 2018 im Auswärtsspiel gegen den MTSV Schwabing II an die zuvor gezeigte Leistung anzuknüpfen und erneut zwei Punkte einzufahren.

Nach dem Coach Ben Nickels am vergangenen Spieltag zwar mit einem dezimierten Kader antreten musste, der letzten Endes jedoch über alle Positionen recht ausgeglichen war, bestand an diesem Auswärtsspieltag erneut das größte Problem darin überhaupt sieben aktive Spieler mit in die neue Sporthalle am Bauhausplatz zu nehmen. Neben zahlreichen Absagen im Vorfeld der Partie, erreichten den Allacher Trainer die letzten Absagen noch ca. eine Stunde vor dem Treffpunkt in gegnerischer Halle, weshalb wieder einmal improvisiert werden musste. Glücklicher Weise machten die immer noch krankheitsbedingt angeschlagenen Thomas Eberhardt und Alexander Hauck eine Auszeit von ihrer Regenerationsphase und entschieden sich spontan auszuhelfen. Als letzterer dann in der 13. Spielminute auch umgezogen auf der Allacher Bank saß, konnten die Grün-Schwarzen auch einen vollwertigen Auswechselspieler vorweisen. Die Gastgeber aus Schwabing , die am vergangenen Spieltag einen Heimsieg gegen den ESV Neuaubing erzielten, erschienen vollzählig und hochmotiviert in ihrer neuen Spielstätte. Sie versuchten von Beginn an die Allacher mit einer offensiven Abwehr unter Druck zu setzen, was in den ersten Spielminuten auch zu gelingen schien. Bereits in dieser Phase der Partie zeigte sich aber auch, dass die Gastgeber zwar druckvoll agieren wollten, im Abschluss allerdings nicht konsequent genug waren und letztendlich beinahe jeden Angriff an Alexander Friedl, dem erneut sehr gut aufgelegten Torwart der Kleeblättler scheiterten. Allach hingegen stellte sich zügig auf die ungewohnte Abwehrformation ein und kam häufig über die routinierten Rückraumspieler Prillwitz, Schling und Eberhardt zum erfolgreichen Torabschluss. Der MTSV versuchte in der Folge die Rückraumspieler noch beherzter zu verteidigen, was wiederum zu mehr Platz für Florian Wenninger und auch Andreas Feulner am Kreis bzw. auf der rechten Außenbahn führte. Beide schlossen regelmäßig nach gutem Zuspiel beherzt und platziert ab, weshalb sich die Allacher scheinbar mühelos und ohne größeren Kraftaufwand oder besonders schönes Spiel bereits zur Halbzeit mit 8 Toren abzusetzen konnten (6:14).

Diese hohe Halbzeitführung tat der Partie nicht gut. Zwar nahm man sich auf Seiten der Allacher in der Kabine vor, den kraftschonenden Spielstil der ersten dreißig Minuten auch in der zweiten Hälfte beizubehalten, konnte dies aber leider nicht wirklich umsetzen. Letzten Endes scheiterte der Matchplan aber auch an den Gastgebern, die zwar die nun verstärkt auftretenden Fehler im Aufbauspiel und im Abschluss der Allacher für sich nutzen wollten, letztlich aber kein Kapital daraus schlagen konnten. Der Ausgang der Partie war eigentlich bereits zur Halbzeit der Partie klar und so zeigte die Mannschaft um Spielertrainer Nickels zweite Halbzeit, die sich wohl am besten mit dem Sprichwort „Ein gutes Turnierpferd springt nur so hoch wie es muss“ zusammenfassen lässt.

Bei seiner Einschätzung nach der Partie zeigte sich Ben Nickels nicht wirklich zufrieden mit der Leistung seines Teams. „Alles in Allem können wir diese Partie als Arbeitssieg verbuchen. Die zwei Punkte und die Tatsache, dass sich niemand verletzt hat, sind aber auch das einzig Positive, was wir von hier mitnehmen. Spielerisch war das heute leider kein Leckerbissen und wir müssen weiter im Training konsequent daran arbeiten, auch in solchen Spielen die Spannung zu halten und unser eigenes Niveau abrufen zu können. Ab dem kommenden Wochenende haben wir ja die Unterstützung unserer Nachwuchsspieler aus der A-Jugend. (die Saison der männlichen A-Jugend ist bereits beendet - Anm. d. Verf.) Das wird unserem Spiel langfristig sicher guttun.“

Am kommenden Wochenende müssen die Herren III zu Hause gegen den TSV Großhadern ran. Anwurf gegen ist am Samstag, den 10.03.18 um 14 Uhr in der Eversbuschhalle.

Es spielten: Reindl, Friedl, Feulner (5), Nickels (2/1), Wenninger (5), Eberhardt (2/1), Schling (4/1), Hauck (1) , Prillwitz (5)