wD1 – TUS Raubling 26:12

wD1: Unbedingt...

...gewinnen wollten am Sonntag, dem 25.2.2018, um 10:15 Uhr die D1-Mädels von Tom Münchow und Kathi Schulze gegen die Mädchen vom TUS Raubling in der Eversbuschhalle, um sich die Meisterschaft in der Bezirksoberliga zu sichern. Während das Team in der Halle mit dem Aufwärmen begann und dabei die vorher spielenden D2- Mädchen anfeuerte, bereiteten sich die Eltern (übrigens auch ein sehr gutes Team) bei Sonnenschein und knackigen Wintertemperaturen auf dem Parkplatz bei einem kleinen Stelldichein mit einem Weißwurstfrühstück auf das Saisonfinale vor. -Danke an alle für‘s Organisieren !!

Vor Spielbeginn wurde seitens der Trainer wie überhaupt während der ganzen Saison kein Druck ausgeübt, der Spaß am Spiel stand immer im Vordergrund, so auch an diesem Morgen. Trotzdem war klar, dass heute alles andere als ein Sieg enttäuschend wäre, die Mädels wollten jetzt einfach den Titel …

So begann auch das Spiel: Es wurde von Anfang an viel Druck gemacht und nach ungefähr 30 Sekunden erzielte Sarah das erste Tor, spätestens da bekamen alle Spielerinnen auch mit, dass sie heute einen eigenen Hallensprecher hatten (danke Susi + Dino), der nochmal zusätzlich für Stimmung auf Spielfeld und Tribüne sorgte. Bis zur neunten Minute hatte man dann zwar fünf Treffer erzielt, aber auch zwei Siebenmeter und einige weitere sehr gute Chancen nicht verwandelt. Hinten musste man die Raublingerinnen dreimal durch die starke Nr. 8 zum Erfolg kommen lassen. Also 5:3 im ersten Viertel. Das war in diesem besonderen Spiel ein wenig der Nervosität und Übermotivation zuzuschreiben. Dann agierte das Team sicherer und erspielte jetzt konzentrierter den 10:4 Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte konnte man dann schon eher sehen, warum die Mädels Spitzenreiter sind. Ein sehr variables Team spielte gut gecoacht und mit guter Laune bis zur 29. Minute ein 15:6 gegen die durchwegs fairen Raublingerinnen heraus und auch in der Deckung war man jetzt aufmerksamer. Während die Gäste in den letzten zehn Minuten über die starken Spielerinnen Nr. 1, 4 und 8 nochmal verstärkt um eine Ergebnisverbesserung bemüht waren, versuchten die Allacher Mädels vor allem die Kameradinnen in Szene zu setzen, die bis dahin noch ohne Torerfolg waren. Damit hatten dann beide Teams Erfolg: Die Gäste erzielten noch 6 Treffer und bei den jungen Allacherinnen standen am Ende beim 26:12 beinahe alle auf der Torschützenliste.

Nach dem Abpfiff wurde auf dem Feld wie auf der Tribüne ausgelassen gejubelt und dazu gab‘s noch das volle Programm: Meistershirts, Champions- und Meisterbanner, jede Menge Partylaune, einen irren Meisterkuchen (danke Biggi + Timo) und im Anschluss auf der Tribüne noch einen kleinen Siegerimbiss und Umtrunk.

Ein Riesendank an dieser Stelle an Tom und Kathi, die es verstanden haben, aus dieser tollen „Mädelstruppe“ SPIELERISCH ein derart starkes Team zu formen, sportlich wie charakterlich!

ABER ihr seid für diese Saison noch nicht ganz fertig:

Am 25.3.2018 spielen unsere jungen Meisterinnen im Süd Cup um die Südbayerische Meisterschaft. Beginn des Turniers ist um 10:30 Uhr in der Halle Nr. 260020 der HSG Schwab/kirchen, 85232 Bergkirchen, Ecke Kreuzbergstraße/Sonnenstraße (vormerken und weitersagen). U

nser Team spielt um 11:15 Uhr gegen die Meister aus dem Alpenvorland um den Einzug ins Finale. Da wird natürlich das sagenhafte Tribünenteam unbedingt in voller (Laut-) Stärke gebraucht.

Mal sehen, vielleicht geht ja noch was ...