Handball - mA2 - SC U'hofen/Germering 31:25 (18:13)

Am vergangenen Wochenende mussten die Allacher A2 Jungs zum Derby beim SC U'hofen/Germering antreten.

 

Verzichten musste man auf Leander Volnhals, Tobi Böck und Gabriel Fricke, dafür rückte nach seinem Auslandsaufenthalt Jakob "Semmop" Anton wieder ins Team.  

 

Gegen den Tabellenfünften starteten die Allacher Jungs zu sorglos ins Spiel.

Im Angriff wurden zu viele Chancen leichtfertig vergeben - die Deckung agierte unkonzentriert  und liess dem Germeringer Rückraum zuviele einfache Tore zu. So konnten die Gastgeber bis zur 20 Minute das Spiel annähernd offen halten (9:12).   

Tormann Tomo Vistica hielt mit guten Paraden sein Team jedoch stets in Front. 

 

In der Pause fand Coach Anja Kreitmair  offenbar die richtigen Worte. Die „Kleeblätter“  agierten nach dem Wiederanpfiff konzentrierter und hielten den Gegner stets auf Abstand. Die Angriffe wurden nun ruhiger ausgespielt und Kombinationen vor allem über schöne Kreisanspiele verwertet.

Der Vorsprung  wurde kontinuierlich ausgebaut und der Sieg geriet nie in Gefahr.

 

Fazit: Erfreulich dass die Breite im Team immer besser ausgespielt wird. Allerdings war das Team in dieser Partie nicht wirklich gefordert und es gilt zukünftig konzentrierter und konsequenter zu spielen, will man gegen die Spitzenteams punkten.

 

TSV Allach : Tomo Vistica (Tor); Yannis Schwarzer (6), Samuel Khuon (5), Björn Kwass (4), Benedikt Geiser (3), Giovanni von Hoenning (3), Valentin Schell (3/1), Alex Verbeure  (3/3), Fabian Freibauer (2), Dennis Müller (2), Jakob Anton, Florian Neumaier, Martin Trauterer