Handball - Herren 3 - VfR Garching 31:27 (17:12)

Gelungener Saisonstart - Herren 3 besiegen den VfR Garching deutlich

 

Zur ungewohnten Spielzeit, bereits am Freitagabend, gastierte unsere Dritte bei der ersten Mannschaft des VfR Garching. Der letztjährige Aufstiegskandidat, um Trainer Michael Schmidt, spielt heuer um den Klassenerhalt und muss nach einer völlig missglückten Hinrunde mit nur 4:18 Punkten, unbedingt das Ruder rumreißen, damit sie auch in der kommenden Saison noch in der Bezirksliga 1 dabei sein können.

 

Die unübliche Anwurfzeit am Freitagabend stellte Trainer Ben Nickels vor eine kleine Herausforderung. Stammspieler, wie Gero Schling, Alexander Prillwitz, Matthias Karl und Markus Polzer standen nicht zur Verfügung. Als Vertretung rückten Björn Kwaß, Gabriel Fricke und Giovanni von Hoenning aus der Bundesligareserve der Allacher A-Jugend zur Mannschaft. Ihnen kam der neuerliche Anwurftermin zu Gute, da sie erstmalig in dieser Saison mit den Herren 3 auflaufen konnten, ohne in Konflikt mit ihrer Stammmannschaft zu kommen.

 

Die Marschrichtung aus Allacher Sicht war klar. Nach der unnötigen Niederlage am vergangenen Wochenende gegen den TSV München/Ost und mit nun bereits 8 Minuspunkten auf dem Konto, musste ein Sieg in Garching her, um zumindest hypothetisch noch Anschluss an die Tabellenspitze zu halten. Trainer Ben Nickels, der vergangene Woche aus beruflichen Gründen nicht dabei sein konnte, nordete seine Mannen ordentlich ein und verdeutlichte abermals, wie wichtig ein Sieg für den Fortverlauf der aktuellen Saison sein kann.

 

Voll konzentriert, erwischten die Kleeblättler auch den besseren schlechteren Start in die Partie. Die Abwehr agierte gewohnt sicher und man konnte sich frühzeitig mit 3 Toren (0:3) nach 7 Minuten absetzen. In dieser Phase führten vor allem das schnelle Umschaltspiel der Allacher zum Erfolg. Insbesondere Gio von Hoenning kam immer wieder zu leichten Torabschlüssen und nutzte diese konsequent. In der 8. Minute schlichen sich dann aber erste Unkonzentriertheiten ein. Von Hoenning hatte die Chance per Tempogegenstoß auf 4 Tore Führung zu erhöhen, scheiterte aber am Garchinger Keeper. Diese Szene rüttelte die Gastgeber wach und half ihnen besser in die Partie zu finden. Innerhalb der nächsten 7 Minuten schaffte der VfR die Partie wieder auszugleichen (5:5). Die daraufhin folgende Auszeit von Heimtrainer, Michael Schmidt, nutzten die Allacher für eine Justierung ihres Spielsystems und wechselten erstmals im Rückraum. Der wiedergenesene Alexander Hauck sorgte in der Folge, mit all seiner Erfahrung, für mächtig Unruhe im Garchinger Defensivverbund. Sein Einsatz führte zu mehreren klaren Chancen und verhalf den Gästen sich bis zur Halbzeit erneut einen 5 Tore Vorsprung (12:17) herauszuspielen.

 

Im zweiten Durchgang erwischten die Kleeblättler den deutlich besseren Start und es kamen die Minuten des Allacher Rechtsaußen Daniel Metzner. Der VfR Garching hatte zum Ende der ersten Halbzeit noch eine Zeitstrafe bekommen und musste knapp 90 Sekunden in Unterzahl antreten. Diese nutzen die Gäste konsequent und gewannen die Überzahl mit 3:0 Toren. Durch ihr druckvolles Spiel gelangen die Allacher souverän in aussichtsreiche Spielpositionen, die neben Metzner (2 Tore) auch Spielmacher Steffen Fried für sich zu nutzen wusste. In den kommenden Minuten setzten die Gäste sich konsequent ab und erreichten zwischenzeitlich eine hochverdiente 8-Tore-Führung (20:28) in der 51 Minute. Diese Führung verleitete den Allacher Trainer, Ben Nickels, zu taktischen Experimenten, die sich leider als zu gewagt herausstellen sollten. Nickels nahm 10 Minuten vor Schluss eine Auszeit und veränderte den kompletten Rückraum der Allacher BOL-Reserve. Die Quittung kam prompt. Nach einigen leichten Ballverlusten witterten die Hausherren noch einmal Morgenluft und kamen ihrerseits durch zahlreiche Konter zurück in die Partie. Binnen der ersten vier Minuten nach der Allacher Neuformierung halbierten sie den Vorsprung und kämpften sich wieder auf 4 Tore (24:28) an die Kleeblättler heran. Nickels reagierte sofort und stellte wieder auf die ursprüngliche Formation um. Angeführt von Gio von Hoenning, auf der Spielmacherposition, ließen die Gäste dann nichts mehr anbrennen, hielten den VfR auf Abstand und fuhren letzten Endes einen souveränen und auch verdienten Auswärtssieg ein (27:31).

 

Nach der Partie stellte sich Gio von Hoenning unseren Fragen und kommentierte seinen gelungenen Einstand wie folgt: „Es heute viel Spaß gemacht zusammen mit den Jungs den ersten Sieg in der Rückrunde einzufahren. Endlich konnten wir mal ohne Terminkollisionen mit unserer A-Jugend in der Dritten mitmischen. Vielleicht klappt’s ja diese Saison noch einmal."

Ben Nickels resümierte die Partie wie folgt: „Wenn man sieht, wie wir uns heute ohne unseren kompletten Stammrückraum präsentiert haben, können wir mit dem Ergebnis äußerst zufrieden sein. Die Jungen um Gio, Gabriel und Björn haben sich sehr schnell an ihre neuen Mitspieler angepasst und ihre Sache super erledigt, Ich hoffe, dass wir sie im Laufe der Rückrunde noch öfter einbauen können und den Kader dadurch langfristig breiter aufstellen können.“

 

Am kommenden Wochenende hat die Dritte ihr erstes Heimspiel im neuen Jahr. Die nächste Partie findet am 25.01. um 16 Uhr in der Eversbuschhalle gegen den TSV Haar statt. Gegen den Aufsteiger, der auf dem vorletzten Tabellenplatz steht, haben die Jungs was gutzumachen, da sie in der Hinrunde, dort eine ungewohnt deutliche Niederlage kassiert haben.

 

Es spielten: Fischer, Friedl, Schwarz (1), Gollwitzer (1), Hauck (2), Nickels (2), Metzner (4), Wenninger (3), Kwaß (1), Niemeyer (3), Fricke (2), Fried (7/4), von Hoenning (4), Vollnhals (1)