JBLH Vorbericht

Füchse Berlin Reinickendorf gegen die männliche A-Jugend

 

War es in der Vorrunde die Begegnung gegen die Rhein-Neckar Löwen, so ist ganz sicher in dieser Meisterrunde das Spiel gegen die Füchse Berlin Reinickendorf das Highlight im Spielkalender der Allacher Buam.

Am kommenden Samstag reisen die A-Jugendlichen aus dem Münchner Norden also in die Hauptstadt und Zielsetzung wird hier sein, dass man mit großer Spielfreude in die Partie geht und seine mannschaftliche Stärke einsetzt, um die Jungfüchse in eigener Halle so gut wie möglich zu ärgern. Des Weiteren wird es eine Möglichkeit sein, sich hier mit individuell hervorragend entwickelten Spielern zu messen. Besonders unsere Jungs des jüngeren Jahrgangs, die auch in der kommenden Spielsaison wieder Jugendbundesliga spielen dürfen, werden hier hilfreiche Erfahrungen sammeln können. Nicht mit von der Partie wird, neben dem verletzten Luca, auch unser Torhüter Tomo sein. Er bestreitet auf Einladung des Handballverbandes Bosnien und Herzegowina an diesem Wochenende einen Jugend-Nationalmannschaftslehrgang. Viel Erfolg und Spaß, Tomo!

Die Füchse haben in der bisherigen Saison sämtliche Spiele gewonnen, vielfach dies in dominanter oder gar deklassierender Art und Weise- nicht selten gewannen sie mit mehr als zehn Toren. Dass die Mannschaft, wie auch schon in den letzten Jahren, um den Titel spielen will, ist der erklärte Anspruch der Gastgeber.

Die Allacher Buam freuen sich vor allem auch darauf, dass sie jetzt zum ersten Mal gegen ihren ehemaligen Mitspieler Flo auf der Platte antreten, der vor zwei Jahren ins Leistungsinternat nach Berlin gewechselt hat.