Bezirksoberliga: Herren 2 - TSV Grafing (25:28)

Niederlage im Sonntagsspiel gegen den TSV Grafing

 

Nach dem hart erkämpften Sieg gegen den Liga-Primus und Tabellenführer HT München II, stand vergangenen Sonntag das nächste Auswärtsspiel beim TSV Grafing an. Grafing, welche im Hinspiel mit 33:24 bezwungen wurden, hatte von seinen drei letzten Ligaspielen, zwei für sich entscheiden können. Der TSV Allach 09 war also gewarnt, aber dennoch muss der Anspruch und die Pflicht lauten: 2 Punkte. Dass der Spieltag am Sonntag um 19:00 Uhr, auswärts und die gegebenen Hallenbedingungen keine idealen Voraussetzungen gaben, sollte an diesem Tag keine Ausreden sein.

 

Zum Spiel: Die „Zwoate“ startete verhalten ins Spiel. Die Männer von Prillwitz/Karaca waren in den ersten Minuten beschäftigt sich an den Ball zu gewöhnen. Nach drei Minuten und einem 2:2 Spielstand setzten sich die Hausherren zum ersten Mal auf zwei Tore, auf 4:2, ab. Bis Mitte der ersten Halbzeit fand die „zu defensive“ Abwehr der Allacher kein Mittel gegen die hochgewachsenen Spieler im Rückraum der Grafinger. Erst nach ca. 15 Minuten gelang es den Männern, nach einigen verlorenen Eins-gegen-Eins-Zweikämpfen am Stück, die Abwehr besser zu verschieben und so den Rückraum der Gastgeber in den Griff zu bekommen. Ebenso ist jetzt der Ball im Angriff besser gelaufen und die TSV´ler aus München konnten zum ersten Mal nach gespielten 18 Minuten knapp in Führung gehen (9:8). Die Führung wurde bis zur Halbzeit nicht mehr hergegeben. Eine Schwächephase des TSV Grafing gegen Ende der 1. Halbzeit nutzten die Männer von Prillwitz/Karaca aus und nahmen zum Pausenpfiff sogar einen 3-Tore Vorsprung mit in die Kabine.

 

Soweit so gut: Drei Tore Führung, auswärts beim Tabellenletzten und Anwurf in der 2. Halbzeit. Ein schnelles Tor und schon kann der Abend seinen gewünschten Verlauf nehmen. Doch es kam alles anders: Wie schon zu Beginn der 1. Halbzeit verschliefen die Allacher Männer die ersten Minuten und Grafing warf drei schnelle Tore zum Ausgleich. Ein 5:0-Lauf der Grafinger zu Beginn und ein Team-Timeout der Allacher brachte Stimmung in die Halle der Gastgeber (15:12 auf 15:17, 35. Min). Das Team-Timeout zeigte kurz Wirkung und Allach glich nach 41 gespielte Minuten zum 18:18 aus. Nach der derzeitigen Tabellensituation hätte man meinen können, dass die „Allacher Zwoate“ jetzt wegziehen und den Sieg souverän runterspielen könnte. Leider blieb es weiterhin spannend (21:21, 48 min.), weil die Abwehr der Kleeblätter die beiden Rückraumspieler der Grafinger nicht in den Griff bekommen hat (beide zusammen insgesamt 17 Tore). Somit trafen sie in der entscheidenden Phase des Spiels und Grafing ging nach 55 Minuten mit 25:23 in Führung. Fehlwürfe im Angriff, technische Fehler und Passfehler prägten in den letzten Minuten auf Seiten der Allacher das Spiel und somit konnte der Rückstand nicht mehr aufgeholt werden. Die Grafinger gewannen nach schwacher Leistung der Allacher das Spiel verdient mit 28:25.

 

Die Herren 2, die vorerst auf dem 4. Tabellenplatz bleiben, hatten sicher nicht mit der Niederlage in Grafing gerechnet. Abschließend kann gesagt werden, dass die Einstellung zu diesem Spiel, ebenso das Engagement während des Spiels sicher nicht BOL-Niveau hatte. Das Spiel und die unnötige Niederlage gegen Grafing sollte bei den Spielern schnell aus den Köpfen verschwinden. Dennoch sollte sich jeder Spieler Gedanken über die eigene Einstellung in den kommenden Spielen machen, sodass sich eine derartige Leistung nicht noch einmal wiederholt.

 

Das nächste Heimspiel ist bereits kommenden Samstag, den 07.03.2020 um 20:00 Uhr. Zu Gast wird der Gegner aus SV München Laim sein. Die Herren 2 freuen sich über Eure Unterstützung, denn sie haben sicher einiges gut zu machen, einiges.