BOL: Herren 2 – SV München Laim 35:20 (15:12)

Souveräner Derbysieg der Zwoaten

 

Vergangenen Samstag war der SV München Laim zu Gast in der Eversbuschhalle. Nach einem bitteren Ausrutscher in Grafing in der Vorwoche hatte die Zwoate eine intensive Trainingswoche hinter sich gebracht, um einen solchen Ausrutscher nicht noch einmal zu erleben. Hochmotiviert ging man also in das Spiel, welches sich bis zu einem Spielstand von 7:6 in der 16. Minute zu einem offenen Schlagabtausch entwickeln sollte. Die nun von den Gästen genommene Auszeit nutzte das Trainergespann Prillwitz/Karaca ideal und so setzten sich die Allacher bis zur Halbzeit auf ein 15:12 ab. 


Nach der Pausenansprache war von Unkonzentriertheit oder überhasteten Aktionen, wie man sie im letzten Spiel erleben konnte, nichts mehr zu erkennen. Die Abwehr stand, mit zwei großartigen Torhütern gut und vorne konnten, durch einen gut aufgelegten Alexander Verbeure und ein konzentriertes Angriffsspiel, sichere Torchancen verwertet werden. Selbst mit einem Zwischenstand von 26:16 ließ man den Gegner nicht mehr herankommen und hielt das Spieltempo konstant oben. Letztendlich lässt sich die Zwoate diesen Sieg nicht nehmen und gewinnt daheim souverän mit 35:20.


Die nächsten Trainingseinheiten werden nun genutzt, um am kommenden Samstag auswärts gegen Trudering eine ebenso souveräne Leistung abzurufen.


Ein Riesendank geht an die zahlreichen Zuschauer, die (vielleicht auch dank der 3.Halbzeit) die Stimmung immer am Brodeln gehalten haben.


Es spielten: Wolf, Rößle (beide Tor), Thomas (3), Poschenrieder (1), Schenk (5), Verbeure (8), Feulner (4), Hellberg (5/1), Bayerl, Bärreiter (1), Heuberger (1), von Hoenning (3), Seel-Mayer, Lippert (4)